top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Schlafenszeit


Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen:

Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.

Immanuel Kant


Meine Mutter sagte immer zu mir, dass der Schlaf vor Mitternacht der wichtigste wäre. Solche Sprüche mochte ich besonders als Teenager überhaupt nicht. Jetzt habe ich diese Aussage wieder gehört und mich gewundert, dass es diese Theorie immer noch gibt.


Das hat mich nun gereizt, etwas darüber rauszufinden, ob denn an dieser "Lebensweisheit" etwas dran ist oder nicht. Tatsächlich hat sie teilsweise recht. Die ersten 2 bis 5 Stunden des Schlafes sind die wichtigsten für eine gesunde Erholung. Wenn ich in dieser Zeit möglichst ungestört bin, dann kann ich den Schlaf am besten nutzen. Eine Schlafdauer von ungefähr 8 Stunden ist das zweite, was uns gut tut, damit sich der Körper regenerieren kann.


Da der normale Lebensrhythmus so gestaltet ist, dass ab 22 Uhr und bis 6 Uhr morgens am wenigsten los ist, kriegen wir so den erholsamsten Schlaf. Das ist der Teil der stimmt. Wenn ich aber dafür sorgen kann, dass ich 8 Stunden Ruhe, Dunkelheit und Ungestörtheit habe, dann ist es andererseits egal, ob ich ab 22 Uhr, ab 2 Uhr Nachts oder um 5 Uhr morgens schlafen gehe.


Wichtiger sind dann noch eher, dass ich immer einen gleichen Schlafrhythmus habe und nicht an einem Tag um 21 Uhr und am nächsten Tag um 24 Uhr ins Bett gehe. Deshalb ist die Schichtarbeit auch so ungesund für den Körper. In manchen Berufen läßt sich das leider nicht vermeiden und es gibt genügend Menschen, die deshalb an Schlafstörungen leiden.


Der Schlaf ist kein sinnloser Zeitvertreib, wie manche denken, sondern sehr wichtig für unseren Körper. Zu wenig guter Schlaf kann zu vielen anderen Erkrankungen führen. Daher ist es gut, wenn wir ihn auch wertschätzen und schützen so gut es uns selbst möglich ist.


Ich bin unglaublich dankbar, dass ich ein Leben habe, in dem ich mich nicht ständig umstellen muss und halte mich inzwischen tatsächlich an die Empfehlung meiner Mutter.



28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stressreaktion

Always on my mind

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page