top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Roter Stein


Heute ist der erste Tag, an dem ich ein bisschen schlapp mache, was vor allem daran liegt, dass ich die letzten beiden Nächte sehr schlecht geschlafen hatte. Im schönsten und exklusivsten Haus der ganzen Reise habe ich am schlechtesten geschlafen. Das ist irgendwie komisch.


Ich habe tatsächlich auf der langen Autofahrt heute immer wieder die Augen zu gemacht, was ich sonst nie mache, weil ich sonst immer denke dass ich nichts verpassen will. Das Schlafen war gut, denn so war ich beim Bryce Canyon auch wieder Aufnahme fähig.


Der Blick von oben auf diesen Canyon ist schon fantastisch. Noch besser war der Trail einmal bis zum Grund des Canyons an der Wall Street vorbei und dann wieder hoch. Alle paar Meter gab es neue Einblicke in die Schluchten und das Sonnenlicht brachte die rotorangen Felsen zum Strahlen.


Wir sind nicht so ganz früh in unserer neuen Unterkunft und daher mache ich mich jetzt schnell fertig und dann freue ich mich auf die nächste Nacht, die hoffentlich besser wird.



43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Seltener Tag

Marathon

Kein Weg zurück

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page