top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Rhythmus


Meine Lebensformel ist recht einfach.

Ich stehe morgens auf und gehe abends zu Bett.

Dazwischen beschäftige ich mich, so gut ich kann.

Cary Grant


Nach nur sehr wenigen Tagen habe ich einen anderen Schlaf- Wachrhythmus. Ich gehe nun viel später ins Bett und stehe viel später auf. Da es mich überhaupt keine Anstrengung gekostet hat, es so zu verändern, gehe ich davon aus, dass dies mein normaler natürlicher Rhythmus wäre.


Ich schlafe so nicht länger oder kürzer, aber eben zu einer anderen Zeit und ich wache auf wenn ich genug geschlafen habe. So fällt es mir gar nicht schwer aufzustehen, denn ich habe das Gefühl, dass es jetzt reicht mit schlafen.


Unter normalen Bedingungen fällt es mir immer schwer morgens aufzustehen. Und das ist schon seit meiner Kindheit so. Ich erinnere mich gut, wie ich mich früh aus dem Bett gequält habe und viertel vor Sieben zum Bus rannte. Und immer habe ich mich danach gesehnt nicht so früh aufstehen zu müssen.


Aber wir sind alle Teil eines komplexen Systems und da kann leider nicht jeder so Leben, wie er es am liebsten machen würde. Im Internet präsentieren ja etliche Menschen, dass sie anders leben können, weil sie mit Online Angeboten Geld verdienen.


Das geht aber auch nur, weil alle anderen den Laden am Laufen halten. Wir können nicht alle auf den Seychellen in der Sonne sitzen, weil sonst niemand mehr da wäre, der auf die Angebote der Internet Nomaden kaufen könnte.


Wenn jetzt alle anderen sagen würden, dass sie das auch so machen wollen, dann haben wir keine frischen Brötchen morgens beim Bäcker, keine Ärzte und Pflegepersonal in den Krankenhäusern, keine Busse die pünktlich fahren. Die Liste liese sich noch ohne Ende weiter führen.


So freue ich mich über die Tage, an denen ich alles nach meinem eigenen Rhythmus gestalten kann und fühle mich damit so richtig wohl.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

  32. gutes Internet

  33. Dach über dem Kopf

  34. E-Bike

  35. draußen frühstücken

  36. etwas mit den Kindern unternehmen

  37. Wäschetrockner

bottom of page