• Christine Nöh

Profit


Eine auf dem Profit beruhende Industrie ist bestrebt, Menschen für den Kaugummi

und nicht Kaugummi für die Menschen hervorzubringen.

Antoine de Saint-Exupéry


Unser komplettes System ist grauenhaft auf Profit orientiert. Das ist unsere freie Marktwirtschaft. Immer wieder versuchen Politiker etwas daran zu schrauben, aber man hat das Gefühl, dass es immer wieder nicht so funktioniert, wie sie es sich gedacht haben.


Gerade ist die Unterstützung des normalen Bürgers bei den Benzinkosten krass gescheitert. Die Preise gingen nur kurzfristig runter und dann wieder hoch. Wer von dem ganzen profitiert sind die Mineralölkonzerne und ihre Aktionäre. Die schieben sich die Gewinne in die Tasche.


Es ist ja nicht falsch etwas zu ändern, nur die Mächtigen schaffen es immer wieder aus jeder Situation neue Profite herauszuschlagen. Manchmal denke ich mehr Regulationen wären gut, so wie zum Beispiel der landwirtschaftliche Boden in Frankreich einer Verkaufskontrolle unterliegt, dass sich junge Landwirte auch weiterhin den Erwerb und die Pacht von Flächen leisten können.


An anderen Stellen sind es gerade die Gesetze, die sinnvolle und allgemeinfördernde Dinge verhindern. Wenn ich in der Politik wäre, wäre ich auch ziemlich ratlos. Denn wenn man für eine Sache etwas gut macht, dann schadet das manchmal wieder woanders.


Die Lösung wäre oftmals bei den Mächtigen zu suchen, dass sie ein Verständnis dafür bekommen, Ressourcen menschenfreundlich zu nutzen und nicht überall nur die Dollarzeichen im Auge zu haben. Wer viel hat, hat auch viel Verantwortung und davon ist leider nicht viel zu sehen.


Auf jeden Fall müssten wir weg davon, dass alles Gewinn abwerfen muss. Wer hatte denn die bescheuerte Idee, dass Krankenhäuser und ähnliches dazu da sind um Geld zu verdienen? Ursprünglich sollten sie den kranken Menschen dienen.


Zum Glück gibt es immer wieder Menschen, die ihren Einfluss zum Guten gebrauchen und nicht nur in die eigene Tasche wirtschaften. Die können auch für uns ein Vorbild sein.


Auch wenn wir keine großen Entscheidungen treffen, so können wir alle, wenn wir gute Entscheidungen treffen, zusammen doch auch die Welt zum Besseren verändern.


Mit jedem Einkauf bestimmen wir darüber, wen wir unterstützen. Die großen Marktführer, oder vielleicht doch besser den kleinen Einzelhändler oder Produzenten um die Ecke? Sind wir auch bereit im Kleinen auf etwas "Profit" zu verzichten, weil wir dann vielleicht ein bisschen mehr bezahlen müssen?


#kleinespinne #spinneimnetz #spinnemitbeute #natur #gartenleben #littlespider #gardentime #lovingthegarden #profit #gewinn #politik #gedanken


#fürjedentag #hoffnung #instablog #instafoto #fotografie #naturfotografie #photography #naturephotography #inspiration #foreveryday #lovingphotography #philosophy #changeyourthoughts

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Regen

Abgebrannt

Mit einem Knall

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe