top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Nicht alles auf einmal


Die Kunst eines erfüllten Lebens ist die Kunst des Lassens: Zulassen - Weglassen - Loslassen.

Ernst Ferstl


Manche können das ja, alles auf einmal wegggeben, wenn es ihnen nicht mehr nützt. Ich habe mich damit schon immer schwer getan. Vielleicht liegt es an meiner Kindheit, in der ich nicht so vieles hatte und jedes Teil ein kleiner Schatz für mich war. Jedes Buch das ich besass war ein Reichtum für mich, so dass ich sie sogar Nummeriert habe.


Das zweite was mich geprägt hatte, sind meine Eltern, die die Kriegszeiten erlebt haben. Da konnte man eben alles irgendwann gebrauchen und man warf nichts weg, das noch gut war.


Ich kann daher immer nur Stückweise meine Sachen abgeben. Wenn ich meine Bücher durchsehe, dann suche ich immer die aus, die ich am wenigsten noch einmal lesen würde. Im nächsten Durchgang kann ich dann Bücher loslassen, an denen ich beim ersten mal noch festgehalten habe.


Das ist mühsam und Erfolg stellt sich nur langsam ein. Aber Stück für Stück wird das Bücherregal etwas leerer. Das muss auch sein, denn ich werde nie aufhören auch wieder neue Bücher zu kaufen. So gleicht mein Bücherschrank einer Bahnhofshalle in der ein Kommen und Gehen herrscht.


Und ab und zu kaufe ich mir dann ein Buch nochmal, das ich schon einmal weggegeben hatte, weil es mir dann doch wieder wichtig geworden ist. Das ist aber nur ganz selten der Fall. Früher hätte ich daraus die Konsequenz gezogen, gar nichts mehr wegzugeben, denn ich könnte es ja noch mal gebrauchen. Heute gebe ich Sachen weg, mit dem Wissen, dass ich es ja noch einmal kaufen könnte, wenn es wirklich dringend wäre.


Ihr werdet in nächster Zeit daher immer wieder Bücher in meinem Status finden, die ich zu verschenken habe und ich freue mich, wenn sich jemand dafür interessiert. Das geht dann eben Stück für Stück und nicht alles auf einmal.


37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

  32. gutes Internet

  33. Dach über dem Kopf

  34. E-Bike

  35. draußen frühstücken

  36. etwas mit den Kindern unternehmen

  37. Wäschetrockner

bottom of page