• Christine Nöh

In die Jahre gekommen


Nichts ist beständiger als die Wechseljahre.

Siegfried Wache


Darüber wird sehr wenig gesprochen und wenn, dann meistens im Gespräch zu zweit. Und viele die ich gefragt habe, hatte fast keine Probleme damit. Zumindest in ihrer Erinnerung. Man mag es nicht so sehr, denn es ist eben ein Zeichen, dass man jetzt in die Jahre gekommen ist, dass eine Phase des Lebens definitiv vorbei ist.


Die Wechseljahre sind dann auch eher ein Drohbegriff und eine Erklärungsformel, warum eine Frau mal schlecht drauf ist. Es erscheint manchmal so, als würde eine Frau mit Beginn der Wechseljahre in die Katakomben hinuntersteigen und von der Bildfläche verschwinden. Ich habe auf jeden Fall festgestellt, dass viele Frauen nicht gerne und nicht viel darüber reden. Abgesehen von denen, die im Moment tatsächlich Probleme damit haben.


Das Ausbleiben der Periode ist ja für mich durchaus eine Vereinfachung des Lebens. Dann muss man sich um so manche Probleme nicht mehr kümmern. Und doch kann es einem auch das Gefühl geben, nun keine vollwertige Frau mehr zu sein und zum alten Eisen zu zählen.


Manche gehen mit einem Schulterzucken und Augenzwinkern durch die Umstellung durch und merken kaum etwas. Bei mir waren es zuerst auch nur ab und zu eine Hitzewelle und Schlafprobleme und mit einem pflanzlichen Produkt schien das alles gut machbar.


In den letzten Wochen wurden daraus aber stündliche Hitzewellen und die Unmöglichkeit nachts einigermaßen zu schlafen. Nach dem Lesen eines Buches über die Wechseljahre und einem Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich nun begonnen eine Hormonersatztherapie zu machen.


Diese Entscheidung war erst mal nicht so einfach, denn ich greife nicht gerne so massiv mit Medikamenten in meinen Körper ein. Aber ich möchte mich nun auch nicht jahrelang mit den unangenehmen Begleiterscheinungen herumquälen und nur ein halber Mensch sein.


Nach zehn Tagen der Nutzung des Medikaments geht es mir nun wieder so viel besser, dass ich wieder das Gefühl habe ich selbst zu sein. Ich weiss nicht, wie sich das alles weiter entwickelt, aber für den Moment habe ich auf jeden Fall die richtige Entscheidung getroffen.


#wechseljahre #hormonersatztherapie #katakomben #gedanken #fürjedentag #hoffnung #instablog #instafoto #fotografie #naturfotografie #photography #naturephotography #inspiration #foreveryday #lovingphotography #philosophy #changeyourthoughts





27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe