top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Angst verbreiten


Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung.

Fanz von Sales


Es ist unfassbar, mit wie viel Angst Botschaften verbreitet werden. In vielen Fällen geht es nicht um Fakten, sondern nur noch darum, dass Menschen aus Angst irgendwelchen Strömungen folgen. Davon ist keine politische und auch keine Glaubensrichtung ausgenommen. Ich höre die Angst in den verschiedenen Parteien, die sich gegenseitig beschuldigen genauso wie in verschiedenen religiösen Aussagen.


Alles wird genutzt um den Menschen Angst zu machen: andere Kulturen, das Wetter, die wirtschaftliche Lage, manche fühlen sich von anderen bedroht, nur weil sie eine andere Hautfarbe haben, oder einen andere Sprache sprechen. Für jede Situation kann man ein Feindbild basteln und hat jemand oder etwas vor dem man Angst haben muss.


Wenn Menschen Angst haben, dann können sie oft nicht mehr vernünftig denken. Sie werden dann zu Dingen fähig, die sie normalerweise nie tun würden. Angst ist eine große Macht und ein mächtiger Manipulator.


Auch in christlichen Gemeinschaften wird immer mehr Angst verbreitet: Angst vor der bösen Welt, Angst vor der Endzeit, Angst vor der Gesellschaft, Angst vor der Musik, Angst vor anderen Religionen. In den USA führt das sogar dazu, dass sich Gemeinden bewaffnen und glauben, sich mit Waffengewalt verteidigen zu müssen. Wie absurd steht das im Widerspruch zu den Aussagen Jesu, der fordert allen in Liebe zu begegnen und keine Angst zu haben.


Die Menschen hatten in der kompletten Vergangenheit immer viele Probleme und Gefahren denn das ist ein Teil des Lebens. Falsche Botschaften und Angstmacherei haben dann leider in noch größere Not geführt. Menschen die Angst verbreiten haben immer nur Elend gebracht.


Deshalb sollten wir vorsichtig sein, wenn uns andere mit Angstbotschaften zu bestimmten Einstellungen überreden wollen. Ja, die Welt ist gefährlich, ja es ist nicht alles gut, aber nur wenn wir im Vertrauen und in der Hoffnung leben, haben wir auch die Kraft das Leben gut zu gestalten. Für andere und vor allem auch für uns selbst.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Müde

Es grünt so grün

Comentários


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page