top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Morgenrot


Dem Morgenrot einer neuen Idee geht es wie dem Morgenrot überhaupt -

Die meisten Menschen findet es schlafend.

Peter Sirius


Zur Zeit stehe ich ja vor dem Morgenrot auf und freue mich, wenn der Himmel mal wieder bunt strahlt. Diese leuchtenden Farben kann man kaum fotografieren oder malen. Am ehesten kann man sie an einem Bildschirm wiedergeben, denn der Bildschirm leuchtet ja auch.


Viel schwieriger ist es diese Farbe aufs Papier zu bringen. Wer kennt es nicht, dass die Fotos nicht mehr so brillant sind, sobald man sie ausgedruckt in der Hand hat. Lichtfarben sind eben etwas anderes als Druckfarben.


Sogar auf unterschiedlichen Monitoren können Farben anders wirken. Wenn sie an einem Bildschirm wunderschön leuchten, kann es sein, dass sie an einem anderen zu krass bunt sind oder eben nicht so strahlen.


Also ist es am schönsten, wenn man den Sonnenaufgang eben live erlebt und mit den eigenen Augen sehen kann. Im Moment ist das ja noch zu ganz humanen Zeiten möglich. Im Sommer wird das dann schon schwieriger. Deshalb nutze ich den Moment und genieße es.



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page