top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Steuern zahlen und sparen


Man soll seine Steuern dem Staat zahlen,

wie man seiner Geliebten einen Blumenstrauß schenkt.

Novalis


Steuern bezahlt ja niemand gerne, aber wir sollten uns immer mal wieder bewusst machen, dass unser ganzes Zusammenleben davon abhängt. Es ist sicherlich so, dass nicht alle Gelder immer sinnvoll eingesetzt werden und es bestimmt auch Missbrauch von Steuergeldern gibt.


Leider ist es auch so, dass die Mittelschicht und die Unterschicht die Hauptsteuerlast tragen, da die Oberschicht sehr viele Möglichkeiten hat um Steuern zu "sparen", aber grundsätzlich zahlen wir die Steuern nicht an den "Staat" sondern für unsere eigene Versorgung.


Die USA ist ja mit vielem uns voraus. An einem kleinen Beispiel kann man sehen, wohin es führt, wenn die Bürger nicht bereit sind mehr Steuern zu zahlen. In einer Stadt ist es dringend nötig das gesamte veraltete Trinkwassersystem zu erneuern, denn viele Leitungen sind kaputt und außerdem liegen auch noch Bleirohre in der Erde. Damit das gemacht werden kann, wollte der Bürgermeister die Steuern erhöhen.


Mit einem lauten Aufschrei wurde dieser Mann direkt abgewählt (das ist in den USA möglich) und alles blieb beim Alten. Den Bewohnern der Stadt war es egal, dass sie langfristig möglicherweise ohne Wasserversorgung da stehen, dass das Trinkwasser durch Blei belastet ist und sie jetzt schon viele Wasserverluste durch die vielen Lecks haben. Eine Steuererhöhung war einfach ein rotes Tuch.


Gerade in den USA brüsten sich die Reichen und Superreichen damit, dass sie keine Steuern bezahlen. Wenn man sieht wie stark die Infrastruktur heruntergekommen ist, dann wundert einen nichts mehr. Bei uns ist ja schon vieles lange nicht mehr so, wie es sein sollte: es reicht ja schon, wenn man die heruntergekommenen Schulen und Brücken des Landes sieht, aber in vielen Staaten der USA ist alles noch weit schlechter.


Deshalb finde ich es eine Katastrophe, wenn es das Hauptziel mancher Menschen ist, keine Steuern zu bezahlen und immer nur über Steuern gejammert wird. Wir leben nun einmal in einer sozialen Gemeinschaft und es geht uns allen besser, wenn alles am Laufen gehalten wird und dazu benötigen wir nun mal Steuern. Wenn die Reichen und Superreichen auch mal einen größeren Anteil dazugeben würden, dann ginge es uns allen besser.


Eigentlich wäre ich dafür das Steuersystem komplett zu vereinfachen und die vielen komplizieren Sonderregelungen abzuschaffen, aber in unserer Bürokratie ist das sehr schwierig und obwohl es seit Jahrzehnten gefordert wird, wird es nicht gemacht. Grundsätzlich brauchen wir aber Steuern, denn darauf ist die Stabilität unseres Landes aufgebaut.



37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Müde

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page