top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Nicht weiter wie bisher


Wenn man die Veränderung zum Besseren für unmöglich hält,

wird sie auch nicht kommen.

Noam Chomsky


Gestern war ich mit der Haubergsgemeinschaft im Wald zu einer Exkursion unterwegs. Der Förster hat darüber berichtet, wie sich alles im Zuge des Borkenkäferbefalls verändert hat und welche Perspektiven es für die Zukunft gibt. Wir haben die abgeholzten Flächen begutachtet und bewundert, was inzwischen schon wieder alles nachgewachsen ist.


Es wird nun eine Mischkultur wieder aufgeforstet, die zu 51 % aus heimischen Laubbäumen besteht und die Vielfalt der Bäume ist um vieles größer, als das was wir bisher hatten. Das ist auf jeden Fall die richtige Richtung und endlich ist die Information, dass wir nicht wie früher weitermachen können, bei den Menschen angekommen.


Noch immer spielt es aber eine Rolle, dass der Wald Gewinn bringen sollte, auch wenn das erst in 150 Jahre zu erwarten ist. Dass Wald auch einfach eine enorme Bedeutung für das Klima, die Luft, die Lebensqualität und die Artenvielfalt hat, wird noch sehr oft als angenehmer Nebeneffekt gesehen und nicht als Hauptsache.


Es wird vielleicht noch eine Weile dauern, bis die Menschen wieder den Wald einfach als Wald wertvoll finden und nicht darauf aus sind, Gewinne mit ihm zu machen. Ich denke es hängt alles miteinander zusammen und immer kommt es darauf an, welche persönlichen Erwartungen wir selbst an unser Leben haben.


Wenn wir wieder beginnen, sauberes Wasser zu schätzen und zu lieben, weil es unseren Durst stillt und nicht denken, wir müssten immer aufbereitete Getränke trinken; oder wenn wir Kleidung genießen, weil sie uns Schutz und Wärme bringt und nicht weil sie unseren Status demonstriert; wenn wir die Natur schätzen einfach weil sie da ist und nicht weil wir damit Profit machen können, dann dürfen die Wälder auch einfach wieder Wälder sein.


Wenn wir die Dollarzeichen aus unseren Augen wischen, dann sehen wir, dass wir mit viel weniger auch glücklich, und mit Sicherheit in Zukunft besser leben.





27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

  32. gutes Internet

  33. Dach über dem Kopf

  34. E-Bike

  35. draußen frühstücken

  36. etwas mit den Kindern unternehmen

  37. Wäschetrockner

bottom of page