• Christine Nöh

Das Falsche gelernt


Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben.

Wer andere glücklich macht, wird glücklich.

André Gide


Wir lernen oft das Falsche, wenn es darum geht, wie wir glücklich werden können. Wir lernen, dass mehr, von was auch immer glücklicher macht: mehr Besitz, mehr Status, mehr Erfolg, mehr Freunde, mehr Klicks, mehr Schönheit, mehr Reisen....


Der sehr erfolgreiche Unternehmer Mo Gawdat beschreibt in einem Vortrag, dass er sich Autos gekauft hat, weil er dachte, dass Autos ihn glücklich machen. Als es beim ersten Auto nicht funktionierte, dachte er es liegt an der falschen Farbe und er hat sich eines in einer anderen Farbe gekauft. Dann dachte er es liegt am Modell, dann an der Motorstärke. Am Ende hatte er 12 Autos in seiner Garage und er war kein bisschen glücklicher.


Mit Autos kann uns das eher nicht passieren. Bei uns sind es dann eher die Anziehsachen, vielleicht die Wohnungsdekoration, das Essen gehen, vielleicht sogar Reisen. Man will immer mehr davon haben und wird doch nicht richtig glücklich. Einfach weil wir falsch denken.


Wir in Deutschland zählen zu den 10 Prozent reichsten Menschen auf der Erde, auch wenn wir uns selbst vielleicht ganz arm fühlen. Denn wir orientieren uns immer an denen die noch mehr haben. Alleine dass wir Strom, Wohnung, fliesendes Wasser und eine intakte Infrastruktur haben ist mehr als die meisten anderen Menschen auf der Welt haben.


Wir haben aber nicht gelernt, dass es ganz andere Dinge sind, die uns wirklich glücklich machen, und die meistens gar nichts mit Geld zu tun haben. Man muss sich mal fragen, wann war ich wirklich glücklich in den letzten Monaten. Es hat oft etwas mit Verbundenheit mit anderen Menschen zu tun, wie ein gutes Gespräch und gemeinsames Lachen. Oder mit dem erfolgreichen Bewältigen eines Problems oder auch einfach nur Bewegung in der Natur.


Wir rennen unser ganzes Leben hinter Dingen her, von denen wir denken, dass sie glücklich machen, dabei verpassen wir so viel kleines Glück, das direkt vor uns ist. Wir müssen nicht erst abwarten, bis wir 12 Autos in der Garage haben, um zu merken, dass uns dies überhaupt nicht hilft. Wir können heute schon anfangen anders zu denken.


Was sind denn 5 Situationen in den letzten Monaten, bei denen du wirklich glücklich warst? Mache mehr davon.


#glücklich #glück #verbundenheit #suchen #dinge #lichter #kunst #figuren #bielsteintal #warstein #gedanken #fürjedentag #hoffnung #instablog #instafoto #fotografie #naturfotografie #photography #naturephotography #inspiration #foreveryday #lovingphotography #philosophy #changeyourthoughts



32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bis zur Wurzel

Zerbrechlich

Regentag

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub