top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

In denWald hinein rufen


Das Beste am Geben ist immer, daß das, was wir bekommen, besser ist, als das, was wir geben.

Die Reaktion ist größer als die Aktion.

Orison Swett Marden


Es gibt ein schönes Kugelmodell, bei dem mehrere Metallkugeln in einer Reihe hängen. Wenn man die erste Kugel hebt und fallen lässt, dann schnellt als Reaktion die letzte Kugel empor und danach kommt die Energie wieder zur ersten Kugel zurück und lässt diese in die Luft fliegen.


Daran kann man schön zeigen, dass das was wir in die Welt hinausgeben auch wieder zu uns selbst zurück kommt. Interessanter Weise sieht man die Reaktion auf die Bewegung der ersten Kugel erst bei der letzten Kugel und natürlich ist das Zurückkommen der Kraft zeitlich verzögert. Man könnte sich vorstellen, dass es ein Modell gibt mit 10 Kugeln und damit würde sich die Aktion und Reaktion noch mehr verschieben.


So ist es ja auch mit dem was wir in die Welt hinaus geben. Oft sehen wir nicht direkt eine Reaktion, wenn wir etwas machen und die Antwort auf unser Handeln kommt sehr oft aus eine überraschenden Richtung, so dass wir keinen Zusammenhang sehen können.


Nun kann ich es nicht wissenschaftlich beweisen, aber meine Erfahrung zeigt, dass man durchaus im Leben von Menschen langfristig erkennen kann, was sie selbst in die Welt hinausschicken. Mir sind im Internet Kommentare aufgefallen, die bestimmte Leute schreiben und die immer nur negativ sind. Wenn ich sehe, was diese Menschen sonst noch von sich selbst berichten, dann sehe ich sehr viel Stress, Unzufriedenheit und manchmal sogar Hass.


Es ist als würden die negativen Kugeln sich immer mehr aufschaukeln und immer mehr Unerfreuliches in das Leben dieser Menschen bringen.


Auf den anderen Seite sehe ich auch, wie in das Leben von anderen Menschen immer wieder Gutes schwappt und diese selbst auch viel Freude und Liebe verbreiten. Das ist nun nicht so, dass diese keine Schwierigkeiten haben, aber sie geben ihre Sorgen, Ängst und Nöte nicht sofort an andere weiter. Wenn ich trotz Stress freundlich zu anderen bin, dann bekomme ich auch wieder freundliche Reaktionen, die mir helfen, den Stress zu vergessen.


Wir sollten uns immer wieder gut überlegen, was wir in unserem Leben verbreiten, denn vieles kommt zu uns zurück, wenn auch zeitlich verzögert und auf Umwegen.



22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Reisefreiheit

Vielfalt

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page