top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Handarbeitslehrerin


Der Lehrer hat die Aufgabe, eine Wandergruppe mit Spitzensportlern und Behinderten bei Nebel durch unwegsames Gelände in nord-südlicher Richtung zu führen, und zwar so, dass alle bei bester Laune und möglichst gleichzeitig an drei verschiedenen Zielen ankommen.

Wolf Müller-Nimmroth


Als ich selbst noch in der Grundschule war gab es bei uns eine Handarbeitslehrerin. Allein diese Bezeichnung hatte schon etwas abwertendes. Sie gab nur Unterricht im Handarbeiten und hatte dafür einen Kellerraum unter der Turnhalle zur Verfügung. Sie zählte nicht zu den "richtigen" Lehrern, aber sie war so streng, dass alle großen Respekt vor ihr hatten, wenn nicht sogar Angst.


Ich glaube so streng zu sein, war für sie die einzige Chance zu überleben. Wie schwierig es ist Grundschulkindern nähen, weben, häkeln und stricken beizubringen kann ich erst jetzt so richtig nachvollziehen. Und ich bin ihr jetzt noch sehr dankbar, dass ich das alles kann. Unsere Lehrerin hatte kein so großes Ansehen, aber das was sie mir beigebracht hat konnte ich mein Leben lang nutzen.


Wenn wir ein Problem mit einer Handarbeit hatten, mussten wir immer in einer Schlange vor ihrem Pult anstehen und sie hat dann einem nach dem anderen geholfen. Ich kann mich gut erinnern, wie es war, beim Stricken plötzlich eine Masche verloren zu haben und ein Loch entstand. Wundersamer Weise hatte sie es immer geschafft das wieder zu reparieren, so dass man wieder Weiterstricken konnte.


Vor Kurzem habe ich versucht einer 6. Klasse Flechten und das Knoten von Freundschaftsbändern zu üben. Tatsächlich entstand auch eine Schlange an meinem Pult stehen, von Schülern, denen ich weiterhelfen sollte. Das gehört wahrscheinlich dazu und ich musste es gar nicht organisieren. Es war jedoch so schwierig, die Schüler zum Weitermachen zu motivieren, dass ich nach zwei Doppelstunden aufgegeben habe.


Es ist anstrengend den Schülern solche Handarbeitstechniken beizubringen und wahrscheinlich wird es daher nicht mehr oft gemacht. Ich finde es aber auch Schade, wenn diese Fähigkeiten verloren gehen. Deshalb werde ich es immer mal wieder versuchen.



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментарі


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page