top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Grosse Summen


Geld verändert die Menschen nicht – aber Geld potenziert, wer und was du bist!

Bist du gut, macht Geld dich besser.

Bist du ein großes Arschloch, wirst du ein Riesen-Arschloch!

Will Smith


Eigentlich sollten Menschen nicht mit riesigen Summen Geld umgehen dürfen, denn wir haben nicht wirklich ein Gefühl dafür, wieviel viel Geld ist. Tausend Euro können wir uns gut vorstellen. Stell dir vor, du dürftest am Tag tausend Euro ausgeben, das wäre doch ein gutes Gefühl, oder?


Wenn du Eintausend Euro besitzt bist du nach einem Tag fertig. Das ist nicht so cool. Wenn du jedoch eine Million Euro zur Verfügung hast könntest du fast 3 Jahre lang jeden Tag eintausend Euro ausgeben. Stell dir vor, was du dir dann alles kaufen würdest... Das machen manche die im Lotto gewonnen haben und sind daher nach wenigen Jahren wieder pleite.


Was denkst du, wie lange du jeden Tag eintausend Euro ausgeben könntest, wenn du eine Milliarde Euro zur Verfügung hättest? Es sind tatsächlich 2739 Jahre. So alt wurde noch nicht mal Methusalem.


Wenn du 2700 Jahre alt wärst, dann hättest du einen Großteil der uns dokumentierten und bekannten Menschheitsgeschichte miterlebt und wir könnten fragen: Wie war es denn zur Zeit Jesu oder im Mittelalter oder bei der Französischen Revolution wirklich? Dann hättest du sogar die Erfindung des Geldes miterlebt, die tatsächlich 2700 Jahre her ist. Der Unterschied von einer Million zu einer Milliarde ist so groß, dass wir gar kein richtiges Gefühl dafür haben.


Noch besser ist es natürlich, dass dann von 2,3 Millarden oder 5,6 Milliarden gesprochen wird. Das hört sich ja ein bisschen so an wie Kleingeld. Ob ich 2,3 oder 2,4 Milliarden für etwas ausgebe, ist ein Unterschied von 100 000 Millionen. Auch eine nette Summe.


Wer ständig mit solchen Zahlen jongliert verliert den Bezug dazu, was diese Summen für den einzelnen Menschen bedeuten können. Leider kommt es mir immer wieder so vor, als würden diejenigen, die mit soviel Geld handeln tatsächlich so tun, als wäre es Spielgeld.


Vielleicht müsste man alle dazu verpflichten immer alle Zahlen in Worten auszuschreiben, dann wären sie bei Entscheidungen zumindest ein bisschen länger damit beschäftigt die Zahlen zu schreiben und hätten einen Moment mehr Zeit zum überlegen...


Vor wenigen Sekunden hatten wir als Staat diese Summe Schulden:

zwei Billionen fünfhundertachtundfünfzig Milliarden vierhundertdreißig Millionen sechundfünfzigtausend siebenhundertneununddreißig Euro

Noch Fragen?



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page