top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Eisberg in Sicht


Die beste Zeit einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren.

Die nächstbeste ist jetzt.

Aleksej Andreevic Arakceev


Die Titanic hat den Eisberg nicht deshalb gerammt, weil sie ihn nicht gesehen haben, sondern weil sie ihn zu spät gesehen haben. So ein großes Schiff braucht lange bis es den Kurs geändert hat und wenn man etwas vom Schiff aus sieht, dann ist es zu spät um auszuweichen.


Der Kurs unseres Lebens wird nicht nur von unseren großen Entscheidungen bestimmt, sondern vor allem von den vielen kleinen Entscheidungen, die wir jeden Tag treffen. Die meisten Auswirkungen unserer Gewohnheiten erkennen wir erst nach vielen Jahren. So wie der Mann, der plötzlich Diabetes bekam, nachdem er 20 Jahren lang jeden Tag einen Schokoriegel und eine Flasche Softdrink getrunken hatte.


Manche fangen erst dann an, etwas für ihre Gesundheit zu tun, wenn sie schon krank sind, oder wenn sie den Eisberg der Krankheit sehen. Es ist aber viel besser schon frühzeitig viele Gewohnheiten zu bilden, die unsere Gesundheit nutzen und zwar dann, wenn es uns noch richtig gut geht.


Vor zwanzig Jahren wäre der beste Zeitpunkt dafür gewesen, aber der zweitbeste ist heute. Das heisst, dass ich jeder Zeit anfangen kann etwas zum Besseren zu verändern. Was das alles ist, gibt es ja viele Informationen: wenig Zucker, viel Bewegung (am besten jeden Tag), regelmäßige ausreichende Schlafzeiten, wenig Ärger, viel frisches Obst und Gemüse, Wasser trinken, wenig Alkohol, immer wieder etwas neues lernen...


Vielleicht ist das zu viel auf einmal. Aber ich kann mit einer Sache anfangen und diese zu meiner Gewohnheit machen und dann immer etwas weitere dazu packen. Dann wird sich langsam aber sicher der Kurs meines Lebensschiffes verändern. Wichtig ist dabei, dass ich etwas nicht nur ein paar mal mache und dann wieder aufhöre. Stattdessen brauche ich gesunde Gewohnheiten, die zu meinen Alltag dazu gehören.



31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Müde

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page