top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Das Loch im Fenster



Eure Zeit ist begrenzt. Vergeudet sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben. Lasst euch nicht von Dogmen einengen - dem Resultat des Denkens anderer. Lasst den Lärm der Stimmen anderer nicht eure innere Stimme ersticken. Das Wichtigste: Folgt eurem Herzen und eurer Intuition, sie wissen bereits, was ihr wirklich werden wollt.

Steve Jobs


Wir leben unser ganz normales Leben und machen das was man eben so tut, aber plötzlich ist es so, wie wenn ein riesiger Stein ins Fenster unseres Lebenshaus geworfen wird und wir haben ein Loch im Glas, durch das der Wind hereinpfeift.


Wir merken plötzlich, dass unsere Zeit begrenzt ist, weil uns selbst oder jemandem der uns Nahe steht eine Diagnose vor die Nase gehalten wird, die alles andere als erfreulich ist. Das Loch im Fenster zerstört nicht direkt unser ganzes Haus, aber uns wird kalt und wir können das Glas nicht einfach wieder austauschen.


Wenn wir es uns richtig überlegen, dann sind da schon mehr Löcher im Laufe des Lebens im Fenster entstanden, aber sie waren noch so klein und harmlos. Wir hatten sie erfolgreich mit den Gewohnheiten des Alltags überklebt. Jetzt ist das Loch aber so groß, dass wir es nicht mehr ignorieren können.


Wie kann man denn nun damit weiterleben und was mache ich in solch einer Situation? Darauf gibt es keine einfachen Antworten und jeder geht anders damit um. Wir sollen nur der Angst nicht erlauben uns komplett zu lähmen, sondern noch bewusster jeden einzelnen Tag den wir haben gestalten.


Wir alle wissen, dass wir nichts in diesem Leben festhalten können und doch leben wir so oft so, als würde das für uns nicht gelten. Vielleicht ist der kalte Wind, der uns um die Nase pfeift auch die Chance wach zu werden und zu entdecken, worauf es uns in unserm Leben wirklich ankommt.


Vielleicht zählt ja doch nicht so sehr, wieviel Früchte wir geerntet haben, sondern viel mehr, welche Samen wir gepflanzt haben. Jeder Tag den wir haben, haben wir die Möglichkeit weitere Bäumchen zu pflanzen, die auch dann noch wachsen, wenn unser Lebenshaus nicht mehr steht.



44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

  32. gutes Internet

  33. Dach über dem Kopf

  34. E-Bike

  35. draußen frühstücken

  36. etwas mit den Kindern unternehmen

  37. Wäschetrockner

bottom of page