• Christine Nöh

Wundertropfen


Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen:

Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.

Mark Twain


Mitten in der Nacht bin ich heute aufgewacht. Ich hatte schon sehr schlecht geträumt und als ich wach wurde, wusste ich auch warum. Mir war schlecht und ich hatte starke Bauchschmerzen. Relativ schnell habe ich mich ins Badezimmer begeben und eine halbe Stunde auf dem stillen Örtchen verbracht. Ich war ganz sicher, dass ich die Schule für heute absagen musste.


Dann habe ich beschlossen zum letzten Mittel zu Greifen, das mir zur Verfügung steht: ein Fläschen braune Kräutertinktur aus dem tiefsten Schwarzwald. Diese Tropfen schmecken so eckelhaft bitter, dass ich sie wirklich nur dann nehme, wenn es mir wirklich, wirklich schlecht geht.


Mit viel Überwindung habe ich mir 10 Tropfen auf ein halbes Löffelchen Zucker getropft und mit viel Abscheu hinunter geschluckt. Dann habe ich mich eine halbe Stunde auf den Sofa gesetzt um zu sehen was passiert. Tatsächlich ging es mir nach dieser Zeit besser und ich konnte problemlos den Rest der Nacht durchschlafen.


Wenn wir noch im Mittelalter wären, würde ich nun mit hunderten von Wundertropfen, in Fläschen abgefüllt, übers Land ziehen und die Heilkraft dieses Gebräus anpreisen. In heutiger Zeit könnte ich natürlich so eine Art Tupperabend anbieten und von all den vielen Heilerfolgen dieser besonderen "Medizin" erzählen. Vielleicht reicht es in Influencer Zeiten ja auch, wenn ich einen Blog darüber schreibe....


Ich muss ehrlich zugeben, dass ich selbst immer wieder überrascht bin, wie gut diese Tropfen helfen. Sie helfen sowohl bei äußeren Verletzungen, als auch bei Verdauungsproblemen. Sogar dem Hund meiner Tochter haben sie geholfen, als sie sich neulich schwer an der Pfote verletzt hatte...


Nun kann ich also wieder zurück ins Alltagsgeschäft über- und ganz normal in die Schule gehen. Und sollte ich tatsächlich eine ansteckende Krankheit haben, so werde ich heute selbstverständlich den ganzen Tag die Maske tragen und noch genauer darauf achten Abstand zu allen zu halten. Aber ich denke, dass die nächtlichen Bauchschmerzen eher eine Magenverstimmung wegen irgendeines Lebensmittels gestern Abend war.


Sollte das mit der Schule irgendwann mal nicht mehr klappen, kann ich auf jeden Fall in der Vertrieb der Wundertropfen einsteigen, davon bin ich überzeugt....


#wundertropfen #schwarzwald #übelkeit #medizin #eshilfttatsächlich #wiedergesund

42 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook