• Christine Nöh

Wunderkalt


Frost und Eisigkeit lassen in der Natur wie beim Menschen vieles erstarren.

Willy Meurer


Gerade bedauere ich es morgens, dass ich die wunderschöne Stimmung draußen so wenig zum Fotografieren nutzen kann. Auf dem Weg zur Schule würde ich am liebsten an ein paar Ecken anhalten, um Fotos zu machen. Aber es wäre dann schwierig den Schülern mein Zuspätkommen stichhaltig zu erklären.


Wenn ich sage, dass ich das traumhafte Licht nutzen musste um unbedingt noch tolle Fotos zu machen, dann werden die Schüler nächste Woche sagen, dass sie unbedingt noch 20 mal mit dem Ball spielen mussten, weil sie gerade so gut im Flow waren...


Das besondere ist ja gerade, dass vieles weiss gefroren ist, aber eben auch noch viele Blätter und Früchte an den Büschen und Bäumen hängen. So ergeben sich ganz besonders schöne Fotomotive und wenn dann die Lichtstimmung wie gestern früh, die ganze Landschaft verzaubert, dann bleibt mir nur der sehnsüchtige Blick durch die Fensterscheibe.


Andererseits muss ich auch zugeben, dass ich wahrscheinlich an einem freien Tag, all das gar nicht sehen würde, weil ich freiwillig nicht unbedingt so früh unterwegs wäre. Ich kann mir ja fürs Wochenende mal vornehmen, den Morgen zum Fotografieren zu nutzen, dann muss aber auch das Wetter und mein innerer Schweinehund mitspielen. Mal sehn was das gibt. Morgen ist ja schon Samstag....


#fotografie #morgens #rotebeeren #gefroren #wunderschön #makrofotografie #natur #winterstimmung #kälte #frost

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freundschaft...

Weiss-Röckchen