• Christine Nöh

Die Decke weg gezogen...


Wenn wir wirklich leben wollen,

fangen wir am besten jetzt sofort damit an.

Wüsten Hugh Auden


Seit Jahren gehe ich immer wieder den gleichen Weg durch den Wald und seit Jahren begegnen mir dort immer wieder die selben Menschen. Darunter ist auch eine ältere Frau, die mir immer mit Stöcken und einer Mütze tief im Gesicht entgegen kommt.


Seit Jahren grüße ich sie freundlich, es kommt aber oft kaum etwas zurück und ich denke, dass sie mich doch inzwischen auch kennen müsste, denn wir haben uns doch bestimmt schon 50 mal gesehen.


Gestern geschah nun ein Wunder. Gerade als wir uns im Wald begegneten flog ein Schwarm Kraniche über unseren Kopf hinweg. Die Kraniche sind immer Boten des Frühlings, denn sie fliegen jedes Jahr über unsere Region und versprechen, dass jetzt der Winter nicht mehr lange dauern wird.


Wir blieben beide stehen und blickten nach oben und dann sagte die Frau, mit einem Leuchten im Gesicht, dass sie heute schon 5 Kranichgruppen gesehen hätte. Es war als hätte jemand ein dunkles Tuch weggezogen und den Menschen zum Leben erweckt.


Wir haben uns noch kurz über Kraniche und den Frühling unterhalten und ich bin glücklich weitergegangen. Es hat mich unglaublich gefreut sie endlich strahlend und lebendig zu erleben, so dass ich fast von einem Kranich Wunder sprechen würde....


Ich denke es hat aber tatsächlich auch etwas symbolisches. Solange man nur auf seinen eigenen Weg blickt und die dunkle Mütze tief in der Stirn hat, erkennt man ersten nicht genau, was um einen herum passiert und man wird auch von anderen nicht richtig wahr genommen. Ich dachte, dass die Frau vielleicht mürrisch oder depressiv ist, auf jeden Fall unfreundlich und verschlossen.


Wenn man den Blick aber hebt und in den Himmel blickt, dann wird davon schon das Gesicht erhellt. Wenn ich von mir selbst wegsehe und die Schönheit um mich herum entdecke, dann kann ich auch anderen mit mehr Freude begegnen.


Ich möchte auch heute meinen Kopf heben und weg von meinen Sorgen noch oben blicken. Ich möchte die Hoffnung in mir haben, dass alles gut wird, auch wenn ich es gerade noch nicht sehen kann und ich möchte den anderen Menschen mit Offenheit und Freundlichkeit begegnen.


Schieb die Mütze aus dem Gesicht und blick in den Himmel: die Kraniche fliegen schon....


#kraniche #zugvögel #kranichschwarm #unterwegs #frühlingsboten #flug #fliegen #hoffnung #denblicknachobenrichten

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Regen

Abgebrannt

Mit einem Knall

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe