• Christine Nöh

Vorfreude


Der Grund, warum Vögel fliegen können und wir nicht, ist der, dass sie voller Zuversicht sind, und wer zuversichtlich ist, dem wachsen Flügel.

Sir James Matthew Barrie


Heute morgen hörte ich wieder die Amsel im Dunkeln singen. Der Klang von ihrem Lied hat etwas in mir berührt, dass sonst noch weitergeschlafen hätte. Es ist die Hoffnung darauf, dass der Frühling kommt, auch wenn es jetzt noch kalt ist und es im Februar dafür viel zu früh ist. Ich weiss, dass es noch einige Wochen dauern wird, bis sich die Wärme und das Leben wieder gegen die Kälte durchsetzen kann. Aber die Vorfreude darauf, hilft mir die Kälte besser zu ertragen.


So wie die Amsel schon lange singt, bevor es wirklich hell wird, so kann ich mich auch schon auf den Frühling freuen, auch wenn er noch weit weg ist. Genauso kann ich in schwierigen Zeiten den Mut bewahren, auch wenn ich noch keine Veränderung sehe und die Zukunft noch im Dunkeln liegt. Zuversicht ist das, was uns Mut und Kraft gibt weiter zu gehen, auch wenn das Leben gerade schwer ist.


Meine Zuversicht gewinne ich nicht daraus, dass ich denke, dass ich so toll bin und alles selbst schaffe. Ich finde sie in dem Vertrauen darauf, dass ich geliebt bin und dass Gott mein Leben in seiner Hand hat. Und wenn ich aus dieser Kraft lebe, dann muss ich nicht mehr darum kämpfen, dass andere mich toll finden, oder meinen ich müsste beweisen, dass ich Recht habe, oder zeigen, dass ich besser bin als andere. Ich muss mich nicht mehr beeilen, als erster am Buffet zu stehen, dass ich ja genügend abbekomme, sondern ich kann ganz entspannt darauf warten, bis ich an der Reihe bin. Dann kann ich anderen in Offenheit und Liebe begegnen und sie stehen lassen, auch wenn sie eine andere Meinung haben.


Wieviel liebevoller würden wir Menschen miteinander umgehen, wenn wir in dieser Zuversicht leben und so wie die Amsel singen, auch wenn die Nacht noch dunkel ist. Und eines ist sicher, der Frühling kommt, ob ich mich heute über die Kälte ärgere, oder schon mal voller Vorfreude die ersten Blumen bewundere.

25 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook