• Christine Nöh

Spontan


Spontaneität heißt, günstige Gelegenheiten nicht nur erkennen, sondern auch ergreifen.

Aba Assa


Wie spontan bist du? Gestern war ich von einem Besuch auf dem Weg nach Hause, auf einer Strasse unterwegs, die ich nicht oft benutze. Als ich über die Kuppe des Berges kam, sah ich wie die Sonne wunderschön untergeht. Genau in diesem Moment entdeckte ich einen Waldweg, der von der großen Strasse abbog und fuhr kurzerhand hinein.


Dort konnte ich das Auto wunderbar parken und ein Stück durch den Wald gehen. Es war genau der richtige Moment, am richtigen Ort. Schon kurze Zeit später war die Sonne untergegangen und wenn ich einfach weiter gefahren wäre, hätte ich im Tal auch nichts mehr von dem wunderschönen Schauspiel gesehen. Ich habe mich selbst mit diesem wunderschönen Moment beschenkt. Im Bruchteil einer Sekunde habe ich entschieden, an dieser Stelle abzufahren. Ich kenne die Ecke nicht und konnte das auch nicht im Voraus planen. Ich wusste nicht wohin der Waldweg führt und hab es einfach mal ausprobiert.


Noch jetzt kann ich die Vögel singen hören und die Ruhe des Augenblicks spüren, wenn ich das Foto betrachte, das ich gemacht habe. Es waren nur wenige Minuten der Auszeit, aber es waren die entscheidenden Minuten des Tages.


Wie oft habe ich die Möglichkeit und den Mut, so spontan zu reagieren? Aber es braucht auch nicht nur Mut, ich muss mir auch selbst erlauben, mir dazu Zeit zu nehmen. Sehr oft bin in eingebunden in enge Zeitpläne und muss mich beeilen von einem Termin zum nächsten zu kommen. Wie viele schöne Momente im Leben verpassen wir, weil wir meinen wir hätten so wichtiges zu tun.


Vielleicht denkst du, du hast schon so viele Sonnenuntergänge gesehen, dass es nicht mehr auf einen ankommt. Dabei ist jeder Tag einmalig und jeder Sonnenuntergang nicht mehr zu wiederholen. Am selben Ort, zu selben Uhrzeit wird es nie wieder genau den selben Abendhimmel geben.


Seit ich mehr auf solche kleinen Momente im Alltag achte, finde ich immer öfter die Gelegenheit sie zu nutzen. Und das ist oft das, was mein Leben bereichert. Wie beschenkt ich mich in meinem Leben fühle, liegt auch daran, ob ich die kleinen Geschenke im Alltag erkennen und ergreife. Auch heute wieder möchte ich mit offenen Augen durch den Tag gehen und solche Situationen nutzen, die sonst vielleicht unerkannt wieder verschwinden.

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Augen auf...