• Christine Nöh

Reise in die Vergangenheit


Gestern wurde uns gesagt, dass wir am ersten Wochenende dieses Sommers hier sind, an dem es tatsächlich regnet. Wie war das mit „wenn Engel reisen...“


Aber von ein bisschen Regen lass ich mir die Laune nicht verderben und wir sind ja nicht aus Zucker. Also haben wir gestern trotzdem viel gesehen. Ahrweiler, Monreal und weil es auf dem Weg lag, sind wir am Kloster Maria Laach vorbei gefahren.


Ahrweiler hat einen total malerischen Altstadt Kern, mit sehr vielen kleinen Läden. Monreal ist ja der Ort wo der Krimi Der Bulle und das Landei gedreht wurde und es hat wunderschöne Fachwerkhäuser und eine riesige Burgruine. Wenn man auf den hohen Turm hinaufsteigt, kann man alle Hügel ringsum überblicken und man weiß, warum die Burg genau da stand.


Im Ort ist ein Minihaus, von dem wir denken, es wäre vielleicht groß genug für eine Person. Darin haben teilweise 3 Generationen gelebt. Unvorstellbar. Da wird einem nochmal bewusst, wie gut es uns geht.

Man kann dann auch verstehen, wie ein Kloster dort in der Gegend so riesig sein kann wie Maria Laach. Denn viele wurden früher als Kinder ins Kloster gegeben, wenn die Familie nicht für alle sorgen konnte. Viele Menschen hatten oft keine Wahl was sie mit ihrem Leben machen möchten. Sie hatten nur als oberstes Ziel zu überleben.


Nach dieser mentalen Zeitreise bin ich nun gerne wieder in der Gegenwart und weiß meine Möglichkeit soll eine Wochenendreise zu machen noch mehr zu schätzen!

14 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook