• Christine Nöh

Kurzzeitgedächtnis


Regen entsteht beim Zusammentreffen von Hochdruckgebieten mit Kaltluftfronten

und feuchten Luftmassen – mit einem Wochenende.

Ephraim Kishon


Gestern hat es immer wieder kräftig geregnet, so dass ich den ganzen Tag nur wenig aus dem Haus gegangen bin. Ich hatte es nur mal in den Garten geschafft, um die schönen Blüten im Regen zu fotografieren. Gegen Abend hat mich meine Tochter dann aber doch zu einem Spaziergang in den Wald genötigt.


Die Luft war unglaublich frisch und klar und die Vogelstimmen schienen mir viel lauter als sonst. Vielleicht wurden sie von den nassen Blättern und Ästen zusätzlich verstärkt. So ein Spaziergang durch die Natur kann mir mehr Erholung bringen, als ein ganzer Nachmittag auf dem Sofa.


Manchmal merkt man das aber erst, wenn man es macht und leider ist das Gedächtnis oft so schlecht, dass man es auch ganz schnell vergessen hat, wie gut es einem getan hat. Gut, wenn man dann eine Tochter hat, die einen daran erinnert.


Diese Woche soll es ja noch mehr regnen. Ich hoffe doch, dass ich mich in den nächsten Tagen regelmäßig an den schönen Abendspaziergang erinnere und ihn noch einige male wiederholen kann. Vielleicht möchte ja jemand mitkommen....


#regen #regenwetter #nass #spazierengehen #durchdenwald #aufraffen #erholung #fotografie #kapuzinerkresse #blüte #wassertropfen

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schein oder Sein

Abgehoben