• Christine Nöh

Gruselig


Wie das Zwielicht unheimlicher ist als die Nacht,

so ist die halbe Bildung verderblicher als die Unwissenheit.

Karl Emil Franzos


Jeden Tag teile ich meinen Blogeintrag auch auf Instagram. Gestern hatte ich ja meine Meinung zur aktuellen Lage in der Schule geschrieben und dabei das mysteriöse C-Wort verwendet. Als ich gestern nachmittag wieder auf meinem Post vorbeigeschaut habe, stellte ich fest, dass ein Link unter meinem Foto auf eine Informationsseite der Bundesregierung platziert wurde, auf den ich selbst auch nicht entfernen kann.


Das finde ich etwas gruselig, auch wenn es eigentlich nicht völlig überraschend sein sollte. Natürlich finden Suchmaschinen schnell passende Worte und meine Texte sind ja von allen lesbar. Es ist auch ganz egal, ob ich diese Informationen des Links richtig oder falsch finde. Ich finde es einfach sehr unangenehm, dass mein Profil von anderen benutzt wird, ohne dass ich überhaupt gefragt wurde.


In dem was möglich ist, lag George Orwell mit seinem Roman 1984 gar nicht so weit von der Wirklichkeit entfernt. Heute ist vieles möglich, was vor 50 Jahren unvorstellbar war und es ist gefährlich, wenn diese Macht an Menschen kommt, die sie zum Bösen ausnutzen.


In anderen Ländern verschwinden Leute, die an einer Stelle eine "falsche" Meinung äußern oder gegen Korruption und Unrecht kämpfen ruckzuck von der Bildfläche.


Ich bin sehr froh in unserem Land zu leben, in der die Demokratie und das Recht noch immer überwiegt, auch wenn natürlich auch unsere Regierenden manche richtig katastrophalen Fehler machen. Von allen Regierungsformen ist unsere noch die beste. Aber wir müssen immer achtsam sein, damit die Macht nicht in die falschen Hände kommt.


#gruselig #gekapert #freiheit #kunst #ruhrtalradweg #aufdemkopf


33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nikolausi