• Christine Nöh

Entscheidungen


Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben,

sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Alexis Carel


Beim Spazieren gehen komme ich öfter an dieser knorrigen alten Eiche vorbei. Sie ist bestimmt schon ziemlich alt und hat viel erlebt und das Leben hat auch starke Spuren hinterlassen. Wenn ich sie mir genauer ansehe, dann merke ich, dass sie nur noch ganz wenige dicke Äste hat und nicht so viele kleine, dünne wie andere Bäume. Sie wurde bestimmt durch so manchen Sturm zurecht gestutzt.


Aber sie hat nicht aufgegeben. Sie hat sich auf die Äste konzentriert, die sie noch hat und damit über Jahrzehnte überlebt. Sie ist nicht unbedingt eine Schönheit und doch kraftvoll und eindrucksstark. Vielleicht hilft es uns daran zu denken, uns immer wieder darauf konzentrieren, was wirklich wichtig ist in unserem Leben.


Manchmal wollen wir ja überall mitmachen. Besonders die jungen Menschen möchte sich oft nicht festlegen. Man möchte sich möglichst lange alle Optionen offen halten um sich im letzten Moment für das gerade scheinbar beste zu entscheiden. Aus Angst etwas zu verpassen, legt man sich möglichst nicht fest. So bekommt man dann zwar ohne Ende dünne, aber keine dicken und starken Äste, auf die man hochklettern und sich setzten kann.


Manchmal ist es besser sich für etwas zu entscheiden und dabei zu bleiben. Sonst kann es sein, dass ich mein Leben lang auf die ideale Gelegenheit warte und dabei ganz viele gute Gelegenheiten verpasse. Wenn etwas gut ist und ich es anpacke, kann es immer noch besser werden. Wir haben das Problem, dass wir zu viele Möglichkeiten haben und uns dann nicht entscheiden können, welche wir nehmen wollen. Die schlechteste Wahl ist aber überhaupt nicht zu wählen und wenn man jeden Weg nur ein kurzes Stück geht, dann kommt man nirgendwo am Ziel an.

21 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook