top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Echter Reichtum


Das Geschäftemachen und der Reichtum kann den Menschen nicht die volle Zufriedenheit geben. Und jene, die in einem gewissen Lebensabschnitt ihre ganze Energie ins Geldmachen stecken, werden eines Tages bemerken, daß dies nicht die Antwort auf ihr Leben ist.

Dalai Lama


Wenn das was du ißt, dich nicht satt macht, dann hilft es nicht, mehr davon zu essen. Dann wird es Zeit sich nach anderen Lebensmitteln umzusehen. Das ist eigentlich keine Raketenwissenschaft und doch scheitern so viele an diesem Prinzip im alltäglichen Leben.


Es geht dabei nicht so sehr, um das tatsächliche Essen, sondern mehr um die Grundhaltung. Wir suchen Glück und Zufriedenheit, in dem wir Dinge kaufen, Reisen unternehmen und Reichtümer anhäufen und doch ist es nie genug. Es ist nicht grundsätzlich falsch etwas zu kaufen oder zu Reisen oder Besitztümer zu erwerben. Wenn wir aber niemals genug kriegen können, dann müssen wir erkennen, dass all das nicht das ist, was wir eigentlich suchen.


Reichtum ist nicht grundsätzlich etwas schlechtes, denn man könnte mit Reichtum so viel Gutes tun und die Welt zu einem besseren Platz machen. Wenn ich aber Reichtum nur anhäufe um mehr zu haben, und mehr zu kaufen, dann werde ich davon am Ende leer zurück bleiben.


Es gibt zum Glück viele Beispiele von Menschen mit Geld und Einfluss, die sich für die Armen und Hilflosen einsetzen und am Glanz in ihren Augen, kann man erkennen, dass sie etwas gefunden haben, das sie wirklich glücklich macht.


Das Schöne ist aber, dass wir ja nicht erst reich sein müssen, um anderen zu helfen oder eine Freude zu machen. Jeder hat in seinem Alltag immer wieder die Möglichkeit etwas für andere zu tun, statt für sich selbst. Wir nutzen nur oft unsere Chancen nicht, weil wir denken, dass die kleinen Dinge nicht so viel zählen.


Wir können feststellen, dass wir umso glücklicher und zufriedener werden, wenn wir den Fokus auf das Geben legen und nicht so sehr auf das Nehmen.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

  32. gutes Internet

  33. Dach über dem Kopf

  34. E-Bike

  35. draußen frühstücken

  36. etwas mit den Kindern unternehmen

  37. Wäschetrockner

bottom of page