top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Ausgegraben


Gewohnheit besteht darin,

daß man einen bestimmten Platz für jede Sache hat

und sie niemals dort aufbewahrt.

Mark Twain


Nach 25 Jahren Pause werde ich im nächsten Halbjahr wieder Mathematik unterrichten. Bisher war der Bedarf an Kunststunden und die Anzahl der Mathelehrer immer groß genug, so dass ich mich ganz auf Kunst konzentriert habe. Die momentanen Umstände führen jetzt dazu, dass ich doch nochmal mein zweites Fach aktiviere.


Gestern habe ich daher auf dem Speicher gesucht, ob ich denn noch Unterlagen aus meinen Anfängen in meiner Schullaufbahn aufbewahrt habe. Wo sollte ich zwischen all den Sachen, nach diesem Material suchen? Ich erinnere mich an eine Situation, in der ich alles wegwerfen wollte, weil ich es doch nicht mehr benötige. Aber tatsächlich hatte ich das dann doch nicht gemacht, denn in der hintersten Ecke des Speichers habe ich sie dann entdeckt.


So konnte ich gestern zwei dicke Ordner "ausgraben" und die Lage sichten. Natürlich kann ich das meiste so nicht mehr verwenden, denn Folien für Tageslichtprojektoren und Blätter die auf Matrizen geschrieben waren sind ziemlich aus der Zeit gefallen. Aber die Ideen auf den Folien und Blättern, die kann ich durchaus nochmal verwenden und an das aktuelle Buch anpassen.


Es hat mir Mut gemacht, dass ich alles doch noch kann, denn inhaltlich hat sich in Mathematik ja doch nicht viel verändert. Deshalb bin ich froh, dass ich beim Ausmisten in den letzten Jahren doch nicht so konsequent war, wie viele es von uns fordern.


Es wird ja gesagt, dass man Dinge die man ein Jahr lang nicht benötigt hat, wegwerfen könnte. Das habe ich mit den Ordnern Gott sei dank nicht gemacht.


Der Matheunterricht wird für mich eine Herausforderung, aber es hält einen ja lebendig, wenn man neue Herausforderungen anpackt. Ob es gelingt, werde ich in den nächsten Monaten sehen.



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stressreaktion

Always on my mind

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page