• Christine Nöh

Zahnseide


When we change our brain, we change our life.

Dr. Daniel Amen


Hättest du gedacht, dass Zahnseide etwas mit unserem Gehirn zu tun hat? Möglicherweise schützt uns die Verwendung von Zahnseide vor dem Nachlassen der Denkleistungen. Dieser Zusammenhang besteht natürlich indirekt. Denn wenn wir die Zahnzwischenräume reinigen, verhindert das die Entzündung des Zahnfleisches. Eine Entzündung im Körper hingegen hat einen negativen Einfluss auf unser Gehirn.


Ich muss leider zugeben, dass ich mein Leben lang das Nutzen der Zahnseide vernachlässigt habe. Jedes mal hat mein Zahnarzt mich darauf hingewiesen und jeden Abend war ich dann doch zu müde, das auch noch zu machen und dachte immer, das mache ich dann morgen.


Als ich nun gelernt habe, welchen großen Einfluss eine Zahnfleischentzündung auf die Gesundheit des Gehirns hat, hat sich mein Verhalten plötzlich geändert. Ich fand es natürlich immer wichtig, dass meine Zähne gesund sind... aber mir schien das Zähneputzen genug Einsatz zu sein. Natürlich hatte ich immer wieder Zahnfleischbluten, aber eben nur so ein bisschen.


Seit ich aber weiss, dass ich durch das Benutzen von Zahnseide sogar möglicherweise einer Vergesslichkeit und Demenz vorbeugen kann, nehme ich es viel ernster. Es ist tatsächlich so, dass eine ständige Entzündung im Körper auch das Gehirn schädigt. Es ist natürlich nicht der einzige Faktor, der eine Rolle spielt, aber einer von vielen.


Wenn ich dann Abends vor dem Spiegel stehe und denke ich bin jetzt nach dem Zähneputzen eigentlich schon zu müde für die Zahnseide, dann fällt mir mein Gehirn ein und dann nehme ich mir doch noch die Zeit dafür. Eigentlich sind es ja nur vielleicht 2 Minuten.


Seit ich das nun regelmäßig mache, habe ich fast keine Zahnfleischprobleme mehr. Es macht tatsächlich einen Unterschied. Im Moment kostet es mich immer wieder Anstrengung es weiter zu machen, aber irgendwann wird es vielleicht genauso zur Gewohnheit, wie mein regelmäßiges Zähneputzen.


#denken #zahnseide #gehirn #demenz #wichtignehmen #gewohnheit #gewohnheitenändern

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nikolausi

Neuschnee

Remember

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe