• Christine Nöh

Sommernacht


Um auch nur einen einzigen Augenblick Leben zu erkaufen,

reichen sämtliche Juwelen der Welt nicht aus.

Welch eine große Unbesonnenheit ist es darum,

einen solchen Augenblick für nichts zu vergeuden.

aus Indien


Gestern war ein wunderschöner Sommerabend. Wir haben gerade die längsten Nächte des Jahres und so war es traumhaft schön, dass wir auch noch heißes Sommerwetter hatten und bis spät Abends im Top und mit kurzer Hose draußen sitzen konnten. So stelle ich mir das ideale Leben vor.


Daß im Leben ja aber nichts beständig ist, haben wir dann heute Nacht deutlich gemerkt. Eine Gewitterfront zog über uns hinweg, wie ich sie noch nie gesehen habe. Pausenlos hat es geblitzt, es hat geschüttet und war sehr stürmisch.


Was mich erstaunt hat, war, dass die Blitze fast nur zwischen den Wolken waren und nicht zu Erde gingen. Deshalb hat es auch die ganze Zeit nur Gegrummelt und es gab keinen lauten Donnerschlag. Wenn diese Blitze alle auf die Erde gekommen wären, dann hätte es noch ganz andere Folgen gehabt.


In dieser Situation war ich heilfroh nun nicht mehr draußen zu sitzen, sondern ein stabiles Haus um mich zu haben. Am liebsten hätte ich in meinem Leben nur warme Sommernächte, aber so ist das Leben eben nicht.


Es gehören die schönen Zeiten neben die schweren Zeiten, die Freude neben die Traurigkeit und der Sonnenschein wechselt mit dem Regen ab. Und manchmal ist man sogar beides: glücklich und traurig zugleich.


So ist es gut, die Sonnentage zu genießen, denn jederzeit kann wieder ein Gewitter über uns hinweg ziehen. Im Übrigen kenne ich Menschen, denen das Gewitter lieber ist, als ein heißer Sommertag.... so ist dann auch für jeden mal etwas dabei.


#sommernacht #sommernachtstraum #sommerwetter #lebensmomente #wechselhaft #sommergewitter #sommerabend #wunderschön #längstenachtdesjahres



28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Restart

Alles hat ein Ende