• Christine Nöh

Im Vertrauen leben


Vertraue dein Leben den Herrn an und sorge dich nicht um deine Zukunft,

überlass sie Gott, er wird es richtig machen.

Psalm 37,6


Was bedeutet es im Vertrauen zu leben. Es heisst auf jeden Fall nicht, dass ich im Sessel sitze und die Hände in den Schoß lege. Ich kann mutig im Leben weiter gehen und muss nicht in Angst leben, vor allem was noch passieren könnte.


Vielleicht kann ich es am besten erklären mit meiner Situation des Schulwechsels. Ich habe fast 20 Jahre an der alten Schule gearbeitet und fühlte mich dort am richtigen Platz. Vor fast zwei Jahr habe ich aber ganz deutlich gespürt, wie ich an dieser Schule den Boden unter den Füßen verliere. Ich empfand es so, dass eine Tür nach der anderen zuging. Zuerst habe ich mich dagegen gewehrt und versucht, meinen Platz zu behaupten, oder ihn zurück zu gewinnen. Und selbst als ich die Anfrage der neuen Schule bekam, wollte ich noch nicht direkt aufgeben.


Erst nach einigen Gesprächen habe ich mich dazu entschlossen einen neuen Weg zu gehen und das bisherige hinter mir zu lassen. Das fiel mir besonders bei der Schülerbücherei schwer, da ich sie über die ganzen Jahrzehnte aufgebaut hatte. Aber auch etliche Kollegen habe ich mit schwerem Herzen zurück gelassen. Nun da ich diesen Schritt in die neuen Schule gegangen bin, weiss ich aber genau, dass diese Entscheidung richtig war und bin sehr froh darüber.


Für mich selbst finde ich interessant, dass ich schon vor längerer Zeit gespürt habe, dass die Zeit in der alten Schule zu Ende geht, dass ich es erstens aber nicht wahr haben wollte und zweitens auch nicht wusste, wie es anders weitergehen sollte.


Im Vertrauen zu Leben bedeutet nicht, dass man immer weiss, wo und wie es weitergeht. Es bedeutet auch nicht, dass man direkt aufgeben soll, wenn etwas nicht so ist, wie man sich das wünscht. Ich denke es war richtig, dass ich mich durch die Situationen durchgekämpft habe, denn so kriegte ich die Klarheit, dass ich etwas ändern möchte.


Der Weg ist da, auch wenn ich ihn noch nicht sehen kann. Aber ich muss auch selbst gehen. Wenn ich mich nicht entschieden hätte zu gehen, dann wäre die Chance auf eine Veränderung vielleicht vorbei gegangen ohne dass ich sie genutzt hätte. Vertrauen bedeutet auch etwas zu wagen, auch wenn man nicht weiss, ob es gut wird.


Wichtig finde ich für mich, dass aber niemals die Angst unsere Motivation sein sollte, weder zum bleiben noch zum gehen. Die Angst hätte mir gesagt: "Bleib wo du bist, dann weisst du was du hast." Und selbst das stimmt ja nicht, da sich alles immer wieder ändert, bleibt ja nichts so wie es ist.


Was auch immer kommt, ich werde weiter darauf vertrauen, dass es einen guten Weg gibt, den ich gehen kann und niemals möchte ich mich von Angst davor was kommen könnte beherrschen lassen. Angst ist nicht in der Liebe und die wahre Liebe treibt die Angst aus. (1.Johannes)


#vetrauen #leben #neueswagen #imvertrauenleben #keinerweisswaskommt #veränderung #weitergehen #lupine #wassertropfen #blatt #grün



22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Berge versetzen

Mittendurch

Wie meine Mutter