• Christine Nöh

Der Tisch ist gedeckt


Am Wochenende habe ich mir endlich noch mal Zeit genommen um weiter mit Photoshop zu experimentieren. Das macht mir so viel Spass, dass ich es stundenlang machen kann und ich merke dann nicht wie die Zeit vergeht. Mnn kann sich so schön eine Traumwelt erschaffen, die es gar nicht gibt.


So würde ich gerne frühstücken, mit einem Liebesbrief, frisch gebrühtem Kaffee und einem weich gekochten Ei. Aber Bilder kann man ja nicht essen, so muss ich auch heute morgen das nehmen, was der Kühlschrank hergibt. Das ist auch nicht so schlecht, schließlich bin ich ja auch selbst verantwortlich, was drin ist.... Naja, und den Liebesbrief schreibe ich mir auch am besten selbst...


Da ich also meine Kreationen nicht essen kann, werde ich mir auch heute meine Brötchen verdienen indem ich zur Zeugniskonferenz in die Schule gehe. Dort werden auch Briefe geschrieben, die aber leider nicht so sehr Liebesbriefe sind, als vielmehr blaue Briefe. Den möchte man dann auch nicht auf dem Frühstückstisch liegen haben. Aber die kommen ja auch erst im Sommer und noch nicht zum Halbjahr.


Weisst du eigentlich, woher der Begriff blauer Brief kommt? Vom Militär in preußischer Zeit. Es war damals ein Kündigungsschreiben für einen Offizier. Das habe ich auch nicht gewusst, nun bin ich auch etwas schlauer als gestern...


20 Ansichten1 Kommentar

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook