• Christine Nöh

Abgehoben


Wenn das Glück anklopft,

öffne ihm die Tür.

unbekannt


Wir hatten einen wunderschönen Tag im Freizeitpark und ich bin tatsächlich das erste mal mit einer "Achterbahn" gefahren. Spontan habe ich zu einem Kollegen gesagt, dass ich mitkomme, wenn er fährt. Das ließ er sich nicht zweimal sagen und schon waren wir auf dem Weg zu der Attraktion.


Ich muss wirklich sagen, dass die Entwickler der Bahn super kreativ waren und alles ansprechend und interessant gestaltet haben. Der lange Weg, bis man endlich einsteigen kann ist so gestaltet, dass man immer denkt, jetzt ist man gleich da, aber dann geht es um die Ecke und dauert doch noch viel länger.


Eine Warteschlange so abwechlungsreich zu gestalten ist eine tolle Sache und hält die Gäste bei Laune. Obwohl ja noch nicht so viel los war, haben wir mindestens eine halbe Stunde angestanden, was einem aber gar nicht so lange vorkam, da man ja nicht nur in einer Schlange stand, sondern durch ein Gebäude hoch und runter ging und immer wieder etwas anderes entdecken konnte.


Immer wieder kam mir auf dieser langen Strecke Zweifel, ob ich das tatsächlich machen sollte, aber jetzt wollte ich auch nicht mehr aufgeben und habe es einfach gemacht, in dieses abenteurliche Gerät einzusteigen.


Es hat sich auf jeden Fall gelohnt die eigene Grenze zu überschreiten. Diese liegt ja bei jedem woanders. Manche Schüler sind ja von einer Achterbahn auf die nächste gehüpft. Für mich war es aber ein großer Schritt, diese eine Bahn zu testen. Nach diesem wilden Flug, war die Wasserbahn oder die Geisterbahn ja nur noch ein Klacks.


Ich bin noch immer kein begeisterter Fan von diesen rasanten Ritten, aber es hat alleine schon Spass gemacht, etwas zu machen, was ich mich vorher nie getraut habe. Viele Grenzen die wir haben, existieren nur in unserem Kopf.


#freizeitpark #kettenkarusell #achterbahnfahren #neueswagen #grenzenüberschreiten



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Restart

Alles hat ein Ende