• Christine Nöh

Wie ein Baum...


Nicht ständiger Kampf ist das Kennzeichen des gesunden Wettbewerbs, sondern Vielfalt.

Amschel Meyer Rothschild


Ob sich die Bäume im Wald auch streiten? Gestern sah ich zwei sehr hohe Bäume dicht nebeneinanderstehen. Sie hatten keine Wahl irgendwo anders hinzugehen und sind nebeneinander gross geworden. Inzwischen weiss man ja, dass Bäume durchaus miteinander kommunizieren. Ich denke mir, dass es für beide besser ist, wenn sie sich gegenseitig unterstützen und nicht gegeneinander kämpfen.


In unserem Garten hatten wir einen riesigen Apfelbaum, neben den wir irgendwann eine kleine Kiefer gepflanzt hatten. Als die Kiefer wuchs streckte der Apfelbaum einen Ast in Richtung der Kiefer. Ich denke er wollte mit seinem Schatten dafür sorgen, dass sie nicht zu gross wird.


Interessanter Weise musste der Apfelbaum vor wenigen Jahren gefällt werden, weil er krank geworden war. Sobald der große Baum weg war, wuchs die Kiefer plötzlich sehr schnell, sehr hoch.

Das war nun jedoch zu ihrem Nachteil, denn nun wurde sie gefällt, bevor sie richtig riesig geworden wäre.... Ich denke diese beiden Bäume haben sich nicht gut verstanden.


Die beiden Bäume im Wald gestern schienen sich eher gegenseitig zu unterstützen. Sie waren gleich gross und jeder hatte seine Äste und Blätter zur anderen Seite. So ist es nicht nur bei den Menschen so, dass es besser ist, wenn man sich gegenseitig hilft, sondern auch bei den Bäumen. Und es ist besser für uns, wenn wir nicht darum kämpfen gegeneinander zu sein, besser als der andere zu sein, den anderen nieder zu machen, sondern wenn wir uns helfen, unterstützen und ermutigen.


Wir Menschen haben zum Glück den Vorteil, dass wir uns nicht in der Nähe, der Menschen aufhalten müssen, mit denen wir uns nicht verstehen. Da ist es auf jeden Fall besser ein Mensch zu sein und kein Baum...


#baum #wald #natur #gemeinsam #nichtgegeneinander #miteinander #wachsen

18 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook