• Christine Nöh

Weiter geht es

Heute Morgen bin ich tatsächlich früh genug um den Sonnenaufgang zu sehen. Die beiden Tote zum See waren noch verschlossen und eines war definitiv zu hoch zum drüber klettern. Das zweite Tor war bestimmt machbar, aber als ich genauer guckte, sah ich, dass es gar nicht abgeschlossen war. Ich konnte es einfach aufschieben.

Vielleicht denken wir im Leben auch manchmal, dass uns Tore den Zugang zu einem wichtigen Ziel versperren und geben direkt auf. Es lohnt sich genauer hinzusehen. Vielleicht kann ich ja über Hindernisse drüber klettern oder ich muss es einfach ausprobieren und merke ich kann das Hindernis zur Seite schieben...

Es lohnt sich such zu suchen, ob es nicht noch andere Wege gibt, die einfach um die Ecke sind. Aufgeben kann ich immer noch, wenn gar nichts mehr geht. Aber hoffentlich nicht schon beim ersten Versuch.

Heute fahren wir mit dem Schiff quer über den See und werden den ganzen Tag in Malcesine sein. So haben wir noch einen letzten Tag hier am Gardasee, wenn auch nicht an diesem schönen Strand. Weiter geht‘s auf dieser Reise und im Leben. Ein Stück von mir lasse ich hier zurück und ein Stück von hier nehme ich mit.



57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich und du

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub