• Christine Nöh

Bargeld


Mit Geld kann man seine Lage verbessern,

aber nicht seinen Charakter.

Fred Ammon


Heute bezahlen unglaublich viele Menschen mit Karte, oder sogar mit Handy oder intelligenter Uhr. Ich bin mit Sicherheit kein Technikverweigerer und nutze digitale Geräte sehr sehr gerne. Aber das Bezahlen überlasse ich noch immer meinem Geldbeutel mit Scheinen und Münzen.


Und dafür habe ich mehrere Gründe. Zum einen achte ich viel genauer auf das Geld, das ich aus meinem Geldbeutel nehme und wenn ich sehe, dass es weniger wird, dann bin ich auch vorsichtiger mit dem Einkaufen. Einen Schein abzugeben tut emotional auch viel mehr "weh", als wenn ich "nur" Geld vom Konto abbuchen lasse. Bei diesen digitalen Bezahlungen hat man ganz schnell vergessen, was man in diesem Monat schon alles gekauft hat und ist am Ende darüber erstaunt, wieviel es war.


Gerade wenn man sich finanziell einschränken muss, ist der beste Tipp, alles Bar zu bezahlen. Man behält viel besser den Überblick und das Geld rutscht einem nicht so leicht aus den Händen.


Es ist natürlich soooo bequem, wenn man nur sein Handy an die Kasse halten und man nicht mehr mit Scheinen und Münzen hantieren muss. Aber der Aufwand ist es wert, wenn man dann besser mit dem Einkommen auskommt.


Außerdem haben alle Menschen Angst davor als gläserner Bürger durchschaubar zu werden, aber wir gewähren mit unserem digitalen Zahlsystem die Möglichkeit unser Kaufverhalten genausten analysieren zu lassen. Überall haben die Leute Angst Daten preiszugeben, aber wenn sie einkaufen machen sie sich zu einem offenen Buch. Wer kennt es nicht, dass man immer direkt dafür Werbung bekommt, was man sich gerade irgendwo angesehen hat.


Wenn wir alles auf digitales Bezahlen umstellen, dann ist das zwar einfach, aber es ist die Vorbereitung dazu, das Bargeld abzuschaffen, da ja alles nur noch digital gemacht wird.


Aber ohne Bargeld könnten die Schüler keine Waffeln mehr für die Klassenfahrt verkaufen, der Kleintierzüchter kein Sommerfest mit Würstchenverkauf machen und die Oma nicht mal ihrem Enkel einfach 5 € zustecken. Alles liefe nur noch über die Banken, die dann genau sehen, was ich wo mit meinem Geld mache. Das wollen wir nicht wirklich und man muss man darüber nachdenken, was das alles für Konsequenzen hat.


Deshalb bezahle ich alles so gut es geht mit Bargeld und auch in Coronazeiten, in denen wir ständig dazu aufgefordert wurden digital zu bezahlen, habe ich es beibehalten. Ich hatte damit auch kein einziges mal Probleme, mein Geld wurde immer auch in Bar akzeptiert.


Es ist gut, nicht nur Gedankenlos etwas mitzumachen, weil es eben bequem ist, sondern sich genauer damit zu befassen.


#bargeld #bezahlen #einkaufen #gasseinmemmingen #gedanken #digitalesbezahlen #bequemlichkeit

#memmingen







65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen