• Christine Nöh

Was kann ich denn schon tun?


Fragst du dich manchmal, was du denn schon tun kannst, um die Welt besser zu machen? Du hast keine Macht, nicht viel Geld und keinen Einfluss. Was sollst du denn schon ändern. Aber ich denke, dass es darauf ankommt, dass jeder ein bisschen etwas macht, denn wenn ganz viele mitmachen, dann kann sich auch viel ändern.


Gerade sind die Böller und Feuerwerke zu Silvester in aller Munde und es wird darüber diskutiert, ob sie denn verboten werden sollen. Die Feinstaubbelastung und das viele Geld, das dafür ausgegeben wird ist das Thema in allen Nachrichten. Und wieder denkt jeder einzelne vielleicht, na an mir liegt es doch nicht. Brot für die Welt ruft seit Jahrzehnten dazu auf, das Geld zu spenden, statt in die Luft zu jagen, aber die meisten fühlen sich davon nicht angesprochen. Vielleicht möchtest du dir diesen Spass ja nicht verbieten lassen und denkst, das können doch die anderen machen. Wie wäre es denn, wenn du nur die Hälfte Feuerwerkskörper kaufst, und die andere Hälfte des Geldes wo anders einsetzt. Oder genau den gleichen Betrag spendest, den du für Knaller ausgibst.


Wie wäre es, damit Bäume in Afrika zu pflanzen? Du denkst vielleicht, was hat denn Afrika mit mir zu tun. Aber wir wissen doch alle, dass das Klima von der ganzen Welt zusammen hängt. Wenn wir in Kenia Bäume pflanzen, kann sich das Klima für uns alle verbessern. Das coole daran ist, dass ich schon mit 1 Euro mindestens einen Baum in Kenia pflanzen kann. Je nachdem sogar noch viel mehr. Für das Geld, für das wir in Deutschland nur mal einen halben Baum kriegen, kriegt man in Kenia schon fast einen halben Wald... Stell dir vor wieviel Bäume wir setzen könnten, wenn dann jeder noch 10 Leute findet die dabei mitmachen.


Das Gute ist, dass ich in Kenia Menschen kenne, die vertrauenswürdig sind und die das tatsächlich machen möchten und auch ein Gebiet habe, in dem dringend ein Wald gesetzt werden könnte. Nämlich dort, wo letztes Jahr der neue Brunnen gebohrt wurde. Und wenn jeder nur ein paar Euro gibt, können wir für diese Gegend das Leben verändern. Denn wenn dort Bäume wachsen, dann regnet es wieder mehr, und den Menschen geht es besser. Das schafft natürlich nicht einer alleine und es geht auch nicht über Nacht aber ganz viele zusammen können etwas ändern.


Unter dem Motto "Bäume für Kenia" könnt ihr die Spende an den Verein Kinderheim Nazareth in Kenia (www.nazareth-kinder.de) überweisen. Ich habe auch selbst eine Sammelbüchse dafür und werde bis im nächsten Jahr gezielt dafür sammeln.

38 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook