• Christine Nöh

Verona

Gestern waren wir mit dem Bus in Verona. Es war ein wunderschöner heißer Tag, mit leichten Windböen, die einen immer mal wieder erfrischt haben. Wenn man hört, dass die Leute letzte Woche noch Winterjacken anhatten und es geregnet hat, dann weiß man dieses geniale Wetter noch mehr zu schätzen.


Die 2 stündige Stadtführung war für manche Schüler eine Herausforderung, aber ich habe auch noch so manches dazugelernt. Z.B. Dass mitten in der Stadt eine Walrippe seit hunderten von Jahren in einem Tor hängt und keiner weiß warum.


Wir Kollegen wollten nach der Stadtführung Essen gehen. Vor 2 Jahren waren wir in einer total schönen, kleinen Pizzeria gewesen. Ich wusste aber keinen Namen und nur, dass sie an der Etsch war. Das einzige Foto was ich hatte, zeigte ich der Stadtführerin. Sie hatte dann den Tipp, dass es in der Nähe einer bestimmten Brücke sein könnte. Mein Kollege von zu Hause hat das dann noch per Nachricht bestätigt. Tatsächlich haben wir die Pizzeria gefunden und dort genial gesessen und gegessen.



Man kann sich im Leben nicht immer alles merken. Dann kommt es darauf an aus verschiedenen Puzzle Stücken etwas zusammen zu bauen. Gestern hat alles gepasst für ein schönes Bild.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freundschaft

Anders

Verhagelt

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub