top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Stürmische Zeiten


Nichts ist so beständig wie der Wandel.

Heraklit


Am Meer sieht man die Veränderungen täglich. Ebbe und Flut wechseln sich ab, Sturm und Flaute, Sonne und Wolken und alles ist immer wieder anders. Ich kann an 5 Tagen zum Sonnenuntergang ans Meer gehen und jeden Tag sieht es anders aus. Die Menschen an der Küste rechnen mit diesen Veränderungen und passen ihr Leben daran an.


Es nützt nichts, zu falschen Zeit aufs Meer zum Fischen zu fahren, man muss alle Veränderungen der Umwelt beachten sonst gehe ich vielleicht leer aus und im schlechtesten Fall gehe ich im Sturm unter.

Die Fischer binden schon vorher alles wichtige fest und lassen alles Überflüssige an Land zurück, damit sie gut durch jedes Wetter kommen.


Die meisten Menschen haben aber so ein Leben in der Sicherheit des täglichen Rhymtmuses, dass ihnen Veränderungen eher unerwünscht und unangenehm erscheinen. "Es war schon immer so", ist ein beliebter Grund, um nichts ändern zu müssen.


Wir merken gerade, dass die Veränderungen in der Welt ganz gewaltig unser Lebensschiff ins Schwanken bringen. Es hilft nicht, den Kopf in den Sand zu stecken und zu hoffen, dass der Sturm vorüber zieht. Wir spüren deutlich, dass sich alles verändert. Jetzt ist es am besten, wenn man selbst aktiv wird und neue Lösungen sucht, statt zu warten, dass andere das für einen machen.


Wo kann ich mein Leben einfacher gestalten, auf was kann ich verzichten und was ist mir wirklich wichtig, so dass ich es besonders gut sichern muss. Wenn ich mir darüber jetzt schon Gedanken mache, dann kann ich mit weniger Ballast besser durch die Veränderungen der nächsten Zeit kommen.


Wenn wir denken, wir könnten einfach so weiter leben wie bisher, dann werden wir vielleicht richtig viele Probleme bekommen. Ich möchte keine Panik und Kopflosigkeit verbreiten, sondern dazu anregen, darüber nachzudenken wie man sein eigenes Leben verändern könnte, so dass man besser durch eine Krisenzeit kommt. Dass sich das Leben verändert, das ist auf jeden Fall sicher.



32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Müde

תגובות


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page