top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Sich selbst wertschätzen


Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind,

andere gibt's nicht.

Konrad Adenauer


Heute morgen habe ich mich an die Nachbarschaft meiner Kindheit erinnert. Wir wohnten in einer Straße mit lauter alten Häusern und auch die Menschen waren für mich fast alle "alt" obwohl sie bestimmt gerade um die 50 Jahre alt waren.


Viele Häuser waren klein und eng, mit einer großen Scheune und winzigen Zimmern, bei denen der Holzboden knarrte, wenn man darüber lief. Die Frauen hatten tagsüber fast alle Kittelschürzen an und nur Sonntags oder zu Feiertagen wurden die schönen Kleider präsentiert. Die Menschen hatten sich durch schwierige Zeiten hindurch gekämpft und das sah man ihnen auch an.


Unsere Nachbarin gegenüber hatte durch eine Krankheit die eine Gesichtshälfte gelähmt und als Kind war das erst einmal sehr gruselig für mich. Aber sie war total lieb und freundlich, so dass ich gerne bei ihr in der Küche saß und die Fernsehzeitschriften durchblätterte, die wir selbst nicht hatten.


Das besondere an dieser Nachbarschaft war, dass jeder so wie er war okay war. Alle hatten nicht so viel zu bieten, aber alle waren mit ihrem Leben so ganz zufrieden. Natürlich träumten alle von einem noch besseren Leben, aber erst mal war es eben so, wie es war.


Diese Wertschätzung von sich selbst war bei ihnen höher, als bei vielen Menschen heute. Sie entsprachen keinem Schönheitsideal, aber das interessierte sie auch nicht. Man musste nicht erst jemand sein, um akzeptiert zu werden.


Ich wünschte mir heute oft mehr von dieser Selbstverständlichkeit und von dieser Zufriedenheit über das, was man hat. Wir müssen keinen Idealen hinterher rennen, die wir sowieso nie erreichen. Denn wenn wir es geschafft haben, hat sich das Ideal wieder verändert. Ich bin nicht perfekt und werde es niemals sein und genau das ist gut so.


Viel wichtiger ist, dass durch unsere Schwächen hindurch Liebe, Wertschätzung und Freundlichkeit auf andere strahlt und dass wir uns selbst so annehmen wie wir sind.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Müde

Es grünt so grün

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page