• Christine Nöh

Schönheit


Ich glaube, dass glückliche Mädchen die schönsten Mädchen sind.

Audrey Hepburn


Findest du dich schön? Es ist sehr schwierig diese Frage zu stellen, denn es gibt darauf gar keine so einfache Antwort. Vielleicht sagen wir, ich finde meine Augen schön, oder meine Haare oder meine Hände. Oder wir finden, für mein Alter habe ich mich ganz gut gehalten oder im Vergleich mit anderen komme ich gar nicht so schlecht weg. Manche finden sich nur schön, wenn sie geschminkt sind, oder wenn sie schöne Kleidung anhaben. Und diejenigen die besonders viel Wert auf die Gestaltung ihres Äußeren legen, wollen damit darüber hinweg täuschen, dass sie sich vielleicht selbst überhaupt nicht schön finden.


Wenn ich einfach mit Ja antworten würde, dann wäre das "gefährlich", denn es ist nicht unbedingt attraktiv, wenn man zu sehr in sich selbst verliebt ist. Sich selbst schön zu finden birgt sofort die Gefahr des Narzissmus und Menschen die sich selbst ganz toll finden, sind oftmals eher lächerlich.


Ich denke, es ist nicht das wichtiges Ziel sich selbst schön zu finden. Wie oft versuchen sich Menschen selbst zu optimieren durch Schönheitsoperationen, Botox spritzen und die Einnahme von Präparaten und doch werden sie damit nicht glücklicher und vor allem langfristig nicht schöner. Umso mehr wir manchmal äussere Schönheit anstreben, umso eher verlieren wir sie.


Die schönsten Menschen, die mir in meiner Jugend begegnet sind, war ein verliebtes Pärchen, das direkt vor mir sass und sich verträumt in die Augen schaute. Beide waren keine ausserordentliche Schönheit, aber sie waren so glücklich und strahlten aus allen Poren, so dass sie für mich zum Bild für Schönheit wurden.


Wenn wir uns geliebt fühlen, dann fangen wir von innen an zu strahlen und dann werden wir schön ganz unabhängig von unserem Äusseren. Nun können wir uns ja nicht ständig verlieben, damit wir uns geliebt fühlen, denn das macht uns ja dann auch wieder abhängig von anderen Menschen. Wenn der andere aufhört uns zu lieben, fallen wir in uns selbst zusammen.


Es kommt darauf an, dass wir uns selbst so annehmen wie wir sind und uns selbst lieben, ohne in uns selbst verliebt zu sein. Den Grund dafür finden wir in der Liebe mit der uns Gott liebt. Er hat jeden von uns einzigartig gemacht und gute Gedanken über uns. Das kann man nicht immer spüren, aber daran kann man sich immer festhalten. Wenn ich diese Liebe weitergeben kann, dann werde ich auch dadurch schön und wecke die Schönheit in anderen Menschen.


#schönheit #altetür #gemeimnis #spurenderzeit #verborgeneschönheit



44 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook