• Christine Nöh

Nicht für die Schule


Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule.

Mark Twain


Jetzt haben die Schüler keine Schule und sollen trotzdem lernen. Eigentlich ist das eine gute Chance, dass sie entdecken können, dass Lernen tatsächlich auch Spaß macht. Wie viele sitzen sonst in der Schule ihre Zeit nur ab und denken das lerne ich lieber zu Hause und wenn sie zu Hause sind haben sie natürlich auch keine Lust dazu und lernen dann gar nichts.


Ich vergleiche es gerne mit einem Auto. Viele sitzen darin und wollen geschoben oder gezogen werden. Die Lehrer hängen vor dem Auto und versuche es irgendwie abzuschleppen, die Eltern schieben das Auto von hinten, aber es kommt kaum vom Fleck. Und alles das nur aus einem einzigen Grund... weil der Motor nicht läuft.


Man denkt vielleicht, dass das Leben so viel bequemer ist, denn man muss sich nicht anstrengen. Die anderen schieben und ziehen einen ja schon. Man kann sich dann sogar beschweren, dass sie es nicht richtig machen, nicht genug ziehen oder in die falsche Richtung ziehen. Vielleicht lenkt man sogar das Auto in den Graben und gibt den anderen die Schuld dass man feststeckt.


Dabei macht es doch viel mehr Spass, wenn man das Auto selbst fährt, selbst Gas gibt und selbst bestimmt, wo man hin möchte. Wenn ich erkenne, dass ich durch eigenes Lernen, Üben und Denken viel weiter komme, als wenn ich nur darauf warte, dass andere mich antreiben, dann habe ich erst wirklich kapiert, worauf es beim Lernen ankommt. Dass ich es letztendlich für mich mache und nicht für die Eltern, Lehrer oder für die Schule.


Vielleicht ist diese schulfreie Zeit, in der trotzdem gelernt werden soll, eine gute Chance um zu entdecken, dass es tatsächlich Spass macht etwas Neues zu Lernen oder etwas besser zu können. Vielleicht können wir entdecken, dass unter unserer Motorhaube ein fantastischer Motor steckt, den ich bisher vielleicht noch nie genutzt habe, oder nur im ersten Gang. Und das kann man nicht nur im Kinder und Jugendalter entdecken, sondern ein Leben lang....


#lernen #schule #schulfrei #yeswecan #neuechance #entdeckedieweite

123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Augen auf...

Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe