• Christine Nöh

Lebenszeit


Gestern habe ich einen Filmbericht über Äthiopien gesehen. Die Frauen im Hochland sind 12 Stunden am Tag damit beschäftigt um Essen für die Familie zu besorgen und herzustellen. Und das sind in Äthiopien noch die Gebiete, in denen es den Menschen relativ gut geht, denn sie können Getreide anbauen und haben für schlechte Zeiten immer noch bestimmte Bananenpflanzen, aus denen sie Brot backen.


Wenn ich mir überlege, wie viel Zeit des Tages ich dafür verwende, um Essen zu besorgen oder zuzubereiten, dann ist das vergleichsweise wenig. Beim mir sollte das Kochen immer möglichst schnell gehen, und wenig aufwendig sein. Natürlich mag ich lieber frisches Essen. Vieles kann man bei uns aber schon so schön handlich verpackt kaufen, dass auch das keine so grosse Mühe macht.


Umgerechnet dient natürlich auch ein Teil meiner Arbeitszeit in der Schule zur Essensgewinnung, denn mit dem Geld das ich verdiene, kann ich Lebensmittel kaufen. Ich könnte mir aber nicht vorstellen, die ganze Lebenszeit nur damit zu verbringen, damit alle genug zu Essen haben. Aber diesen Luxus, Zeit für vieles andere zu haben, haben wir auch hier in Deutschland vielleicht erst seit 50 Jahren.


Jetzt ist natürlich die Frage, ob wir hier in Deutschland denn auch glücklicher sind, als zum Beispiel die Frauen in Äthiopien? Wissen wir es zu schätzen, wie gut es uns geht und sind wir dankbar für die viele Lebenszeit, die wir mit anderen Dingen verbringen können? Jeden neuen Tag möchte ich dankbar sein, für den Wohlstand in dem ich lebe. Jeden neuen Tag freue ich mich über jede Stunde die ich habe. Und auch wenn ich viel zu tun habe, bin ich dankbar, dass ich so viele unterschiedliche Sachen machen kann und nicht nur das notwendigste zum Leben habe.


Global gesehen zählen wir hier zu den oberen Zehntausend, auch wenn wie uns hier oft nicht so fühlen. Wir haben hier den Lebensstandard der Millionäre von vor 150 Jahren (fliesend warmes und kaltes Wasser, Heizung, Elektrizität...) und merken es oft gar nicht....



28 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook