• Christine Nöh

Aus der Küchenschublade geplaudert


Ordnung ist das halbe Leben.

Sprichwort


Ich bin durchaus der Meinung, dass man Ordnung nicht überbewerten sollte und dass mein Lebensinhalt nicht darin besteht stets Ordnung zu machen. Aber immer wieder ist es gut, wenn man nochmal einen besseren Überblick über die eigenen Dinge gewinnt.


Wir wohnen nun gerade mal 2 Jahre in der unteren Wohnung und doch hat sich in der neuen Küche wieder Chaos breit gemacht. Am schlimmsten war die Gewürzschublade. Eigentlich hatte ich sie am Anfang schön eingeräumt, aber dann kam immer wieder etwas dazu, was ich noch dazu gekauft hatte, so dass die Sachen langsam übereinander stapelten und alles was sonst keinen Platz hatte, landete in dieser Schublade.


Ganz nach den berühmten Aufräummethoden habe ich nun vor 2 Tagen alles ausgeräumt, neu sortiert und wieder übersichtlich eingeräumt. Ich habe einige Sachen entdeckt, die schon abgelaufen waren und die sofort im Müll landeten. Statt vieler Tütchen habe ich nun mehr Dosen und alles ist auf einen Blick zu erkennen.


Es befreit, wenn man nur noch das behält, was man auch tatsächlich nutzt und es spart Zeit, weil man nicht mehr soviel suchen muss.


Wenn ich jetzt die Schublade aufmache, dann füllt mich das mit Freude. Am liebsten hätte ich jetzt direkt mit anderen Schubladen weitergemacht, aber ich habe auch noch vieles andere zu tun. Sobald ich aber wieder ein bisschen Zeit finde, werde ich genau so weitermachen. Vielleicht breitet sich dann die Ordnung in der ganze Wohnung aus, eine Schublade nach der anderen.

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nikolausi