• Christine Nöh

Aufblühen


Schnitze das Leben aus dem Holz, das du hast.

Leo Tolstoi


Neulich hatte ich schon einmal von einer Serie berichtet, bei der Menschen in ihrem Leben geholfen werden. Ich mag Filme, die aus dem wirklichen Leben berichten und in denen es um echte Menschen geht. In dieser Serien helfen nun fünf "Spezialisten" anderen die in ihrem Leben feststecken. Jeder der fünf kann dabei etwas anderes gut. Einer ist Friseur, einer kennt sich mit Kleidung aus, einer ist Koch, der vierte ist Innenarchitekt und der fünfte Psychologe.


Was ich besonders an dieser Serie mag, ist, dass sie nicht kommen um das Leben des betroffenen auf den Kopf zu stellen und komplett zu ändern. Sie sehen vielmehr, was vorhanden ist und machen aus dem das allerbeste was möglich ist. Sie sagen z.B. nicht du musst erst mal 15 kg abnehmen, dann wird was aus dir. Nein, sie suchen eine passende Frisur und ein passendes Outfit, so dass derjenige sich selbst wieder schön findet und von innen anfängt zu strahlen.


Sie haben kein Schema, das einfach bei jedem angewendet wird, sondern, sie sehen sich genau das Leben des einzelnen an und überlegen gut, wie demjenigen am besten geholfen werden kann. Es ist eher so, wie bei einer Blume im Garten, die von Unkraut zugewuchert ist, und die sich nun voll entfalten kann, weil sie endlich Licht und Luft und Freiheit hat.


Das Ziel ist nicht ein anderes Ich, sondern das beste Ich, das ich sein kann... wünscht du dir auch manchmal jemand, der in dein Leben kommt und alles was überflüssig ist weg räumt, so dass nur noch das Gute zu sehen ist? Jemand der das Licht im dunklen Zimmer anmacht und sagt, du bist fantastisch?


Nun wir wissen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass so ein lebensverändernder Stoßtrupp in unser Leben kommt. Deshalb ist es gut, dass wir selbst lernen anders auf unser Leben zu sehen. Ich möchte lernen, nicht auf das zu sehen, was nicht perfekt ist und was auch niemals perfekt werden wird. Statt dessen möchte ich mich selbst mit mehr Liebe betrachten. In allen von uns steckt eine Blume, die blühen will. Und wenn wir vielleicht neidisch auf die rote Farbe des Nachbarn sind, packen wir unsere blauen Blütenblätter erst gar nicht raus.


Es ist so wichtig zu verstehen, dass es nicht darum geht, so wie irgendjemand anders zu sein. Es geht darum, ich selbst zu sein. Vielleicht hilft es auch, anderen zum Blühen zu helfen, anderen zu sagen, was an ihnen wunderbar ist und andere von ihren Ängsten zu befreien. Denn ich finde es gibt nichts schöneres, als wenn ein Mensch von innen her zum Leuchten kommt.


#kleineleute #littlepeople #seiduselbst #aufblühen

21 Ansichten

CN

© 2016 by Christine Nöh. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook