top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Alles für die Gesundheit


Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Schon mein Leben lang war das Thema Gesundheit und gesunde Ernährung ein wichtiger Teil in meinem Leben. Ich habe schon viel gelesen, gehört und ausprobiert und mit vielen Menschen zu tun gehabt, die sich mehr oder weniger damit beschäftigt haben.


Als Kind war ich mit meiner Mama bei einer Heilpraktikerin, die erkennen wollte was mir fehlt, indem sie in meine Augen schaute. Ich erinnere mich noch gut an das große Bild im Zimmer der Frau auf der eine großes Auge abgebildet war mit lauter Pfeilen zu den verschiedenen Organen des Körpers.


Leider habe ich damals noch nichts verstanden und fand es nur faszinierend, dass es so funktionieren sollte und leider habe ich später auch nie meine Mama danach gefragt, was denn daraus geworden ist. Ich nehme aber an, dass es nicht so ganz erfolgreich war, weil ich weiß, dass ich nur zwei mal da war und danach habe ich nie wieder etwas davon gehört.


Ich finde es gut, dass ich mir bei meiner Ernährung Gedanken darüber mache, was gut für meinen Körper ist, aber ich hüte mich davor irgendwelche Theorien zu Gesetzen zu machen. Es ist gut, nicht wahllos alles zu essen, was einem gerade so schmeckt, aber wenn sich mein Leben nur noch um das richtige Essen dreht, dann ist das bestimmt auch nicht mehr gesund. Viel selbst kochen und wenige Fertigprodukte sind eine gute Faustregel und auch besser für das Portmonai.


Wenige Nahrungsergänzungsmittel, wie Omega 3 finde ich durchaus sinnvoll, da ich bestimmt nicht genug Fisch esse, aber die gewaltigen Summen die mit diesen Zusatzmittelchen verdient werden, sehe ich sehr kritisch.


Die Gewinnspanne ist bei fast nichts anderem so hoch und die Wirkung ist so wenig bewissen wie bei den meisten dieser Präparate. Es gibt einem einfach ein gutes Gefühl, wenn man ein Problem hat und dann eine Pille dagegen schlucken kann. Es hilft auch oft, aber wer weiß, ob es nicht nur deshalb hilft, weil ich daran glaube. Sie wirken auf jeden Fall bei den Verkäufern und Händlern dieser Produkte, die damit richtig viel Geld verdienen.


Gelassenheit, ein ausgewogenes Leben, Bewegung und viel Humor sind meiner Meinung nach viel wichtiger für die Gesundheit, als irgendwelche Ernährungsregeln oder Wunderpillen. Sie sind auf jeden Fall kostenlos und damit für jeden zu haben.




28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

  32. gutes Internet

  33. Dach über dem Kopf

  34. E-Bike

  35. draußen frühstücken

  36. etwas mit den Kindern unternehmen

  37. Wäschetrockner

bottom of page