top of page
  • AutorenbildChristine Nöh

Müde


Wer Energie sparen will, sollte nicht bei der menschlichen Wärme anfangen.

Ernst Ferstl


Gestern habe ich wirklich den Tag gebraucht, um mal wieder Energie zu tanken. Dabei hilft es mir aber nicht unbedingt gar nichts zu machen. Es tut mir gut eine Runde durch die Natur zu gehen, und es ist dann egal ob es regnet oder schneit. Die nasse Jacke habe ich im Keller auf gehangen und ich besitze zum Glück auch mehr als eine Hose zum Wechseln.


Man denkt ja manchmal, man könnte sich am besten erholen, wenn man gar nichts macht. Mir tut es aber besser gut, etwas zu machen, das mir Spass macht, oder etwas das mich auf andere Gedanken bringt. Aber ich geniesse es auch einfach Zeit zu haben, lange zu Frühstücken oder gemütlich im Sessel zu sitzen und zu lesen.


Nun bin ich gespannt, ob ich genügend Energie für die neue Woche habe, denn diese Woche sind ja wieder alle Schüler in der Schule, wenn auch nicht alle auf einmal. Ich freue mich darauf, viele endlich mal wieder in echt zu sehen und nicht nur am Bildschirm. An dieses Wechselunterricht Modell muss ich mich aber auch erst mal gewöhnen.


Die nächsten zwei Wochen bis Ostern werden wir noch irgendwie schaffen und irgendwann muss das alles ja mal wieder endlich besser werden. Man wünscht sich den normalen Alltag zurück und kann sich manchmal gar nicht mehr vorstellen, wie das dann wieder funktioniert. Vielleicht ist das Leben gerade auch deshalb so kräftezehrend, weil man ständig an so viele extra Regeln denken muss und man sich einfach nicht normal verhalten kann.


Auch wenn der Winter diese Woche noch einmal zurück kommt, so wird sich trotzdem bald der Frühling durchsetzen und auch wenn die Einschränkungen gerade wieder eher mehr werden, wird das doch nicht ewig so weiter gehen. Wir dürfen nur nicht aufgeben, damit wir dann hoffentlich im Sommer auch wieder gemeinsam Feiern können. Ich freue mich darauf.


27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weiter machen

Comments


Die Liste der 1000 Dinge für die man dankbar ist:

  1. MeinLeben

  2. Freunde

  3. Familie

  4. Dach über dem Kopf

  5. Leckeres Essen

  6. Trinken

  7. Möglichkeit zum Ausschlafen

  8. Vogelgezwitscher

  9. Leckeres Frühstück

  10. Sesamring mit Butter

  11. Möglichkeit zum Homeoffice

  12. Schule

  13. netter Busfahrer

  14. Sonnenschein

  15. warme Dusche

  16. Fussball spielen

  17. kein Krieg

  18. Möglichkeit etwas mit der Familie zu machen

  19. Urlaub

  20. einen Garten haben

  21. eigene Früchte ernten

  22. ein Hobby zu haben, das mich erfüllt

  23. nette Menschen, die dieses Hobby mit mir teilen

  24. wenn andere lesen, was ich schreibe

  25. Möglichkeit Koffer zu packen

  26. Waschmaschine 

  27. Spülmaschine

  28. USA Reise

  29. Sommer

  30. gesunde Beine

  31. Computer

bottom of page